Patson Daka: „Ich bin sehr glücklich über meine drei Tore“

via Sky Sport Austria
  • Franz Ponweiser: „Leider Gottes haben wir uns mit zwei solch krassen Fehlern mit 0:2 in Rückstand gebracht“
  • Jesse Marsch: „Dieses Spiel war nicht so intensiv“
  • Alfred Tatar: „Mattersburg hat die Angriffe von Salzburg relativ gut kontrolliert bis zu diesem unglaublichen Patzer von Casali“

SV Mattersburg verliert gegen FC Red Bull Salzburg mit 0:3. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

0:3 (0:2)

Schiedsrichter: Christian-Petru Ciorchirca

(Trainer ):
…über das Spiel: „Ich glaube, wir haben heute ganz wenig zugelassen, haben defensiv richtig stabil gewirkt. Leider Gottes haben wir uns erste Halbzeit mit zwei solch krassen Fehlern mit 0:2 in Rückstand gebracht. Zweite Halbzeit hatten wir ein paar Möglichkeiten, diese ungenützt gelassen und dann zum Schluss noch das 3:0 kassiert. Und somit ist es eine klare Niederlage.“

…auf die Frage, ob das Ergebnis zu eindeutig sei: „Ich glaube nicht, dass es so eindeutig war. Natürlich haben wir Salzburg das Spiel überlassen, haben versucht sehr kompakt im Block zu verteidigen und wollten Stiche setzen – der Plan ist auch gut aufgegangen. Aber du musst halt die Situation besser klären.“

(Trainer ):
…über das Spiel: „Es war eine gute Leistung von unseren Jungs. Es ist ein großes Thema für uns zu Null zu spielen – das war wichtig für uns. Dieses Spiel war nicht so intensiv. Darum denke ich, wir können am Dienstag auf dem Platz frische Beine haben. (…) Der Matchplan von Mattersburg war gut für sie, aber er war konservativ und sie haben tief verteidigt. Es war super für uns, dass wir drei Punkte mitnehmen können und wir nicht so intensiv gespielt haben.“

…über Patson Daka: „Patson ist ein super Spieler für uns und wir haben viele Waffen auf dem Platz. Wir haben oft gesprochen über Erling (Haaland, Anm.) und Hee Chan (Hwang, Anm.), aber Patson hat auch immer sehr gut gespielt.“

…auf die Frage, wie man das anstehende Spiel gegen Napoli angehen wird: „Aggressiv und intensiv. Wir fliegen nach Neapel mit allem. Wir versuchen das intensivste Spiel, das wir können, zu spielen. Das ist unser Ziel. Ich denke, Neapel hatte viele wichtige Spiele in den letzten zwei Wochen und so konnten sie nicht so viel rotieren. Es ist eine gute Mannschaft mit vielen guten Spielern. Aber wir fliegen dorthin mit allem. Wir sind bereit.“

…vor dem Spiel über die Rotation im Team: „Es ist eine große Herausforderung für jeden Spiele die Rolle in jedem Spiel zu verstehen. Aber es ist Profifußball.“

():
…über das Spiel und seine Treffer: „Ich bin sehr glücklich über meine drei Tore. Und ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft. Es war ein gutes Spiel.“

…über die große Rotation bei den Salzburgern: „Die Rotation ist sehr wichtig für jeden einzelnen Spieler, weil er dann auch das Zeichen bekommt, dass er wichtig ist für das Team und er Einsatzzeit bekommt. Das bringt insgesamt einen richtig guten Spirit rein.“

(Sky Experte):
…über das Spiel: „Im Prinzip hat Mattersburg die positionellen Angriffe von Salzburg relativ gut kontrolliert bis zu diesem unglaublichen Patzer von Casali. Da ist dann alles die schiefe Ebene hinuntergelaufen.“