Rapid-Goalie Strebinger erlitt Gehirnerschütterung

via Sky Sport Austria

Rapid-Goalie Richard Strebinger hat den Zusammenprall mit Takumi Minamino relativ glimpflich überstanden. Der 26-Jährige erlitt im Fußball-Bundesliga-Heimspiel gegen Red Bull Salzburg (0:2) nach einer Kollision mit dem Japaner eine Gehirnerschütterung, aber keine Brüche im Kopf.

Strebinger hatte die Nacht im Lorenz-Böhler-Krankenhaus verbracht und wurde am Samstag entlassen, er muss nun einige Tage pausieren.

Video: Strebinger bei Salzburgs Führungstreffer verletzt

27-07-buliat-samstag
Beitragsbild: GEPA
(APA)