PASCHING,AUSTRIA,03.APR.19 - SOCCER - UNIQA OEFB Cup, semifinal, LASK Linz vs SK Rapid Wien. Image shows Maximilian Hofmann (Rapid) and Thomas Goiginger (LASK). Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Juergen Berlesreiter

Rapid-Verteidiger Hofmann für zwei Spiele gesperrt

via Sky Sport Austria

Der SK Rapid Wien muss in den folgenden beiden Pflichtspielen auf Maximilian Hofmann verzichten. Der Strafsenat der Bundesliga sperrt den Verteidiger nach seiner Roten Karte beim Cup-Erfolg beim LASK für zwei Partien. Hofmann zeigte Schiedsrichter Markus Hameter den Vogel und soll ihn auch beleidigt haben, nachdem Peter Michorl für sein brutales Foul an Thomas Murg nicht vom Platz gestellt wurde.

Rapid ist am Samstag bei Wacker Innsbruck zu Gast, in der Woche darauf empfangen die Hütteldorfer den SV Mattersburg.

Urteile – Strafsenat der Österreichischen Fußball-Bundesliga

Maximilian Hofmann (SK Rapid Wien): 2 Pflichtspiele Sperre wegen Nichtbefolgung der Anordnung eines Spieloffiziellen & Beleidung eines Spieloffiziellen.

Reinhold Ranftl (LASK): 1 Pflichtspiel Sperre wegen Beschimpfung eines Gegenspielers.

Dietmar Kühbauer (Trainer SK Rapid Wien): Ermahnung wegen Nichtbefolgung der Anordnung eines Spieloffiziellen, Nichtbefolgung einer Verbandsanordnung.

Manfred Nastl (Co-Trainer SK Rapid Wien): Geldstrafe: € 200,- wegen Nichtbefolgung der Anordnung eines Spieloffiziellen, Nichtbefolgung einer Verbandsanordnung.

Pause für Schiedsrichter Hameter nach Cup-Fehlpfiffen

06-04-skybuliat

Artikelbild: GEPA