RIED,AUSTRIA,31.OCT.15 - SOCCER - tipico Bundesliga, SV Ried vs FC Admira Wacker Moedling. Image shows Thomas Murg (Ried) and Stephan Zwierschitz (Admira). Photo: GEPA pictures/ Florian Ertl

Ried-Spieler Trauner: “Natürlich sind wir enttäuscht”

via Sky Sport Austria
  • Paul Gludovatz: “Ich finde das X nicht enttäuschend”
  • Ernst Baumeister: “Das war zum zuschauen kein Highlight”
  • Martin Scherb: “Man hat den Druck auf Ried gespürt”

Die SV Ried und der FC Admira Wacker Mödling trennen sich mit 1:1 (0:0). Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

SV Ried – FC Admira Wacker Mödling 1:1 (0:0)

Schiedsrichter: Robert Schörgenhofer

():

…über das Spiel: „Natürlich sind wir enttäuscht, wir haben uns vorgenommen drei Punkte zu machen und das war sicherlich möglich. Wir haben nach dem 1:0 die riesige Chance gehabt auf ein zweites oder sogar drittes Tor, aber wenn wir die Chancen nicht nutzen, dann sind wir selber schuld und stehen wieder mit einem Punkt da. Aber wir müssen weiter kämpfen und die Köpfe nicht hängen lassen. Irgendwann muss es jetzt aber mit einem Dreier klappen, sonst wird es schwer von hinten wegzukommen.“

():

…über das Spiel: „Wir hätten gewinnen müssen, aber davon können wir uns auch nichts kaufen. Jetzt haben wir nur einen Punkt gemacht und müssen nächste Woche drei Punkte einfahren.“

(Trainer):

…über das Spiel: „Die große Gefahr, die uns immer wieder droht, ist das wir nicht treffen. Das 2:0 ist nicht gefallen, wir haben Herzblut gezeigt, wir wollten und das ist ok, scheinbar können wir nicht mehr. Also bleibt es an der Qualitätsfrage hängen gegen einen guten Gegner. Ich finde das X nicht enttäuschend.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Man kann glücklich sein mit dem Punkt, wir haben den Abstand gegenüber den letzten zwei Plätzen behalten, das war unser Ziel. Vielleicht glücklich, weil wir heute nicht viele Torchancen gehabt haben, aber Ried auch nicht. Das war zum zuschauen kein Highlight. Es war schwer zu spielen, weil Ried sehr tief stand und wir die letzten Bälle nicht gut gespielt haben, das war unser Hauptproblem. Wir wollen eh offensiv spielen, aber wir haben fast keinen Stürmer mehr und das ist unser Problem derzeit.“

(Sky Experte):

…über Ried: „Die Leistung war in Ordnung, aber man hat schon gesehen, dass sie den größeren Druck hatten vom letzten Tabellenplatz eine Mannschaft in sportlicher Reichweite schlagen zu müssen, diesen Druck hat man gespürt. Sie hätten das 2:0 machen können, dann hätten sie gewonnen, aber das ist alles nicht passiert. Eine anständige Leistung ist mit einem Punkt belohnt worden.“

(Sky Experte):

…über das Spiel: „Mit der Leistung heute muss die Admira gegen so einen Gegner glücklich sein. Sie haben den Abstand nach hinten beibehalten, sie haben heute nicht gut gespielt, aber man sieht auch, dass eine Mannschaft, die weiter oben steht, auch solche Spiele nicht verliert. Ried steht unten, vergibt die Möglichkeit auf das 2:0 und kriegt im Gegenzug das 1:1. Das sind die Punkte, die dann fehlen.“