SKN-Trainer Schmidt: “Für mich war es kein Elfmeter”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Der SKN St. Pölten musste sich dem TSV Hartberg in der 17. Runde der Tipico Bundesliga mit 2:3 (Spielbericht + VIDEO-Highlights) geschlagen geben. St. Pölten-Trainer Alexander Schmidt war im Interview nach dem Spiel sauer – auf Schiedsrichter Stefan Ebner und auf Abwehrspieler Luan, der mit Rot vom Platz flog (80.). Vor allem der Elfmeterpiff nach der Situation zwischen Daniel Drescher und Hartberg-Spieler Lukas Ried ärgerte den SKN-Coach.

so-8-12-skybuliat-mit-rapid-austria

Alexander Schmidt (Trainer spusu SKN St. Pölten):
…über Schiedsrichter Stefan Ebner: „Der Schiedsrichter hat gesagt, es wird alles nachgespielt und dann zeigt er zwei, drei Minuten an. Das war total ärgerlich und im Prinzip eine Verarsche.“

…über die Elfmeterentscheidung Drescher/Ried und den Spielverlauf: „Für mich war es kein Elfmeter. Es war eine unnötige Niederlage und wir waren am Anfang besser. Die rote Karte für Luan war unnötiges Einsteigen von hinten. Es war eine gute Phase für uns und ein dummes Foul. Luan muss wissen, dass man nicht in jedem zweiten, dritten Spiel so krasse Dinge macht. Wir dürfen Punkte und Situationen nicht einfach so herschenken.“

Schiedsrichter Ebner: “Für mich ein Strafstoß”