Sky-Experte Tatar: “Warum werden die Spieler bei der Austria nicht besser?”

via Sky Sport Austria

Die Austria, die nach drei Niederlagen in vier Frühjahr-Pflichtspielen Trainer Thomas Letsch beurlaubt hatte und zum ersten Mal von Interimslösung Robert Ibertsberger gecoacht wurde, ließ vor 14.643 Zuschauern keine Trendumkehr erkennen.Die Veilchen verloren im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen SK Sturm Graz mit 0:1.

Neben der schlechten Form im Frühjahr, hinterfragte Sky-Experte Alfred Tatar nach dem Spiel auch die individuellen Entwicklungsmöglichkeiten bei der Wiener Austria: “Warum werden die Spieler bei der Austria nicht besser? […] Wenn ich bei der Austria schaue, dann hat Grünwald ein riesen Potenzial und ist eigentlich unumstrittener Kapitän. Aber sonst, drumherum sehe ich nichts. Warum explodiert ein Monschein nicht? Was ist mit Sax? Was passiert da?”

Video enthält Produktplatzierungen

Auch Sky-Experte Anton Pfeffer ist die Stagnation der Austria-Talente aufgefallen: “Für mich ist auch eines Augenscheinlich, dass die vielen Talente die es durchaus gibt bei der Austria, viel zu wenig zum Vorschein kommen. Ein Dominik Prokop, der als großes Talent, schon seit Jahren gehandelt wird, seine Leistungen nicht annähernd den Erwartungen anpasst.”

Video enthält Produktplatzierungen

Austria schloss den Grunddurchgang auf dem fünften Tabellenplatz ab und qualifizierte sich mit 30 Punkten nach 22 Spielen für die Meistergruppe der tipico Bundesliga.

Grozurek erlöst Graz: Sturm nach Sieg über Austria in Meistergruppe