So qualifiziert sich der WAC für die Meistergruppe

via Sky Sport Austria

Eine Runde im Grunddurchgang ist noch zu spielen, dann ist es so weit: Der erbarmungslose Strich wird unter die ersten sechs Mannschaften in der Tabelle gezogen und so die Bundesliga in Meister- und Qualifikationsgruppe geteilt. Zwei Plätze in der Meistergruppe sind bis dato noch nicht vergeben, wir haben uns angesehen, wie sich der RZ Pellets WAC einen der begehrten Plätze sichern kann.

Der Wolfsberger AC trifft am Sonntag im Heimspiel auf die formstarke Admira (ab 16 Uhr live auf Sky Sport Austria HD), die im Frühjahr aus drei Spielen bereits neun Punkte holen konnte. Den Lavanttalern reicht allerdings ein Remis um fix in der Meistergruppe dabei zu sein. Sogar eine Niederlage könnte den Kärntnern reichen, wenn die Verfolger Sturm und Rapid “mitspielen”.

17-03-tipico-bundesliga-sonntag

WAC

Sichert sich die Teilnahme an der Meistergruppe

  • Bei einem Sieg
  • Bei einem Remis
  • Bei einer Niederlage, wenn Sturm verliert und Mattersburg ODER Rapid nicht gewinnen
  • Bei einer Niederlage, wenn Mattersburg UND Rapid nicht gewinnen

Tordifferenz wird schlagend bei:

  • * Bei einer Niederlage mit einem Tor Differenz, wenn Sturm verliert und Mattersburg mit maximal 8 Toren Differenz gewinnt.
  • Bei einer Niederlage mit einem Tor Differenz, wenn Sturm verliert und Rapid mit maximal 2 Toren Differenz gewinnt oder Rapid mit maximal 3 Toren Differenz gewinnt, dabei aber nicht mehr als 5 Tore erzielt, als der WAC im Parallelspiel.
  •  Bei einer Niederlage mit einem Tor Differenz, wenn Sturm punktet und Rapid mit maximal 2 Toren Differenz gewinnt oder Rapid mit maximal 3 Toren Differenz gewinnt, dabei aber nicht mehr als 5 Tore erzielt, als der WAC im Parallelspiel. Mattersburg darf mit maximal 8 Toren Differenz gewinnen.