PASCHING,AUSTRIA,01.DEC.19 - SOCCER - tipico Bundesliga, Linzer ASK vs SK Rapid Wien. Image shows Richard Strebinger (Rapid) during the warm up.  Keywords: Wien Energie. Photo: GEPA pictures/ Manuel Binder

Strebinger zu Fischwürfen: “Leider ernähre ich mich vegan”

via Sky Sport Austria

PaschingRapids Richard Strebinger hat auf Wurfgeschoße beim 4:0 der Wiener beim LASK am Sonntag mit Humor reagiert.

In Pasching wurde der Torhüter mit Fischen beworfen. “Leider ernähre ich mich unter der Saison eigentlich nur mehr vegan. Ich habe zweimal eine Forelle auf den Rücken geschmissen bekommen. Ein nettes Gastgeschenk, aber leider kann ich es nicht brauchen”, sagte Strebinger.

Manche Heimfans erwiesen sich in Pasching als auffällig. So wurde Strebinger wie auch der ehemalige LASK-Akteur Maximilian Ullmann auch mit Bierduschen bedacht. “Bei 4:0 ist mir alles wurscht, da können sie mich anschütten. Ich nehme alles mit”, meinte Strebinger danach.

Zuvor hatte sich noch LASK-Präsident Sigmund Gruber im Sky-Pauseninterview kritisch über den Umgang von Rapid mit den eigenen Fans geäußert.

Der LASK reagierte am Montagnachmittag in einer Aussendung. “Das Werfen von Bechern, Feuerzeugen, Fahnenstangen und Fischen ist mit den Werten unseres Klubs unvereinbar und in keinster Weise zu tolerieren”, hieß es darin. Man wolle sich bei den Spielern des SK Rapid für die Vorfälle entschuldigen.

So wurde neben Strebinger auch Torschütze Taxiarchis Fountas nach seinem 2:0 mit Gegenständen beworfen.

Ermittlungen laufen

Der LASK hat eigenen Angaben zufolge bereits mit der Ausforschung der Täter begonnen. “Nach erfolgter Ermittlung der werfenden Personen werden wir in der gewohnten Härte gegen diese Verfehlungen vorgehen und Strafen aussprechen. Unser Verein hat bereits in der jüngeren Vergangenheit deutlich gemacht, dass ein derartiges Verhalten nicht toleriert wird”, schrieben die Linzer.

(APA)

Beitragsbild: GEPA