Nestor El Maestro neuer Sturm-Trainer

via Sky Sport Austria

Nestor El Maestro heißt der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Sturm Graz. Der 36-Jährige tritt die Nachfolge von Roman Mählich an, von dem sich die Grazer nach einer verkorksten Saison getrennt hatten und unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2021. El Maestro wird am heutigen Mittwoch (10.00 Uhr) im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt.

Der serbisch-stämmige El Maestro war zuletzt als Chefcoach des bulgarischen Erstligisten ZSKA Sofia im Februar dieses Jahres entlassen worden. Zuvor hatte er Spartak Trnava zum Gewinn der slowakischen Meisterschaft geführt. Der österreichischen Öffentlichkeit war er durch diverse Tätigkeiten im Trainerstab bei Austria Wien bekannt geworden.

Trainer Nestor El Maestro: “Es freut mich, dass sich die Vereinsverantwortlichen für mich entschieden haben. Ich blicke der kommenden Aufgabe beim SK Sturm mit Vorfreude entgegen. Mein Staff und ich werden alles dafür geben, dass wir das vorhandene Potenzial in der Mannschaft abrufen und gemeinsam mit den tollen Anhängern in Graz zukünftig Erfolge feiern können.”

Geschäftsführer Sport Günter Kreissl: “Nestor konnte sich für sein junges Traineralter, auch aus internationalen Gesichtspunkten, bereits einen unglaublichen Erfahrungsschatz im Trainerbereich aneignen. Darüber hinaus sind aus meiner Sicht die Erfolge seiner ersten zwei Cheftrainer-Stationen (Meistertitel in der Slowakei) als ganz außergewöhnlich zu bezeichnen. Dass Nestor ein sehr gutes Wissen über die Österreichische Fußball-Bundesliga hat, ist ein weiterer Pluspunkt. Nachdem es den Erstkontakt bereits vor über eineinhalb Jahren während seiner Zeit in Trnava gegeben hat, freue ich mich jetzt umso mehr, dass wir mit Nestor El Maestro einen wirklich außerordentlich spannenden jungen Trainer bei Sturm Graz begrüßen können.”

Präsident Christian Jauk: “Nestor ist ein außerordentlich junger, unkonventioneller und erfolgreicher Trainer, der unseren SK Sturm emotional wieder in die richtigen Bahnen bringen soll. Das trauen wir ihm zu und wünschen ihm bei dieser Aufgabe viel Erfolg.”

(APA) // (SK Sturm Graz)

10-06-16-06-tennis-atp-stuttgart

Beitragsbild: SK Sturm Graz