Thorsten Röcher: „Wir wollten unbedingt die Revanche im Steirerderby“

via Sky Sport Austria
  • Kiril Despodov: „Vielleicht ist das meine Woche und mein Monat“
  • Markus Schopp über Kiril Despodov: „Den Unterschied hat ein Spieler ausgemacht, der aus sehr wenig sehr viel gemacht hat“
  • Brigitte Annerl (Präsidentin Hartberg) über ihren Verein: „Wir sind die Schwankungsbreite“

SK Puntigamer Sturm Graz gewinnt 3:1 gegen TSV Prolactal Hartberg. Die wichtigsten Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria.

SK Puntigamer Sturm Graz – TSV Prolactal Hartberg 3:1 (0:0)
Schiedsrichter: Sebastian Gishamer

Nestor El Maestro (Trainer SK Puntigamer Sturm Graz):
…über das Spiel: „Wir haben in der Halbzeit gut umgestellt heute, vor allem im Kopf. Das war das Entscheidende. Wir waren viel besser am Gegner dran und waren viel griffiger. Die Hauptumstellung war im Kopf. Wir mussten liefern und haben geliefert.“

…über Kiril Despodov: „Ich habe alle meine Spieler gerne. Er hat mir in der 70. Minute gesagt: ‚Wechsel mich nicht aus, ich schieße noch ein Tor!’ Das hat er dann auch gemacht.“

Thorsten Röcher (SK Puntigamer Sturm Graz):
…über das Spiel: „In der ersten Hälfte haben wir nicht so richtig Zugriff gehabt, aber es war eine gut zweite Hälfte. Hartberg ist eine gute Mannschaft. Wir wollten unbedingt die Revanche im Steirerderby und sind glücklich, dass wir es geschafft haben.“

Kiril Despodov (SK Puntigamer Sturm Graz):
…über das Spiel: „Vielleicht ist das meine Woche und mein Monat. Ich bin sehr glücklich. es war ein harter Sieg, weil Hartberg aus dem Nichts retour gekommen ist. Hartberg war gut, aber wir waren besser als Team. Es ist eine fantastische Atmosphäre. Es war ein wichtiger Sieg nach der Klatsche gegen den WAC.“

Markus Schopp (Trainer TSV Prolactal Hartberg):
…über das Spiel: „Wir haben über 90 Minuten ein gutes Spiel gemacht und haben in der ersten Halbzeit den Gegner nur durch Standards gefährlich werden lassen. Wir hatten vielleicht keine glasklaren Torchancen und eine gelbe Karte, die zweifelhaft ist. Es sind Kleinigkeiten, aber sie machen auf diesem Niveau den Unterschied aus. Wir haben in der zweiten Halbzeit unsere Möglichkeiten gefunden, aber wir mussten heute zu leicht Gegentore hinnehmen. Ich bin enttäuscht, dass wir nicht mehr daraus gemacht haben. Am Torhüter hat es heute nicht gelegen, dass wir verloren haben.“

…über Kiril Despodov: „Den Unterschied hat ein Spieler ausgemacht, der aus sehr wenig sehr viel gemacht hat.“

Rene Swete (TSV Prolactal Hartberg) vor dem Spiel:
…über seinen Ausschluss im vorigen Spiel: „Fußball ist ein Spiel der Emotionen und ich bin mir bewusst, dass ich teilweise übers Ziel hinausschieße. Es ist aber leider passiert und wird hoffe, dass das nicht mehr so vorkommt, weil ich mich selbst und die Mannschaft bestrafe. Es ist Teil eines Lernprozesses. Es ist aber auch wichtig, die Mannschaft in schwierigen Situationen mit Energie zu pushen. Es ist notwendig, den richtigen Mittelweg zu finden.“

…über die momentane Situation Hartbergs: „Das beste Beispiel ist die Situation gegen Admira im letzten Spiel. Die Mannschaft ist größer als jeder einzelne Spieler und das sind die Punkte, die uns auszeichnen und dorthin gebracht haben, wo wir jetzt sind.“

Brigitte Annerl (Präsidentin TSV Prolactal Hartberg):
…über die Begegnungen gegen Sturm Graz: „Wir spielen ein Steirerderby, wer weiß, wie viele wir davon haben. Vielleicht sehen wir heuer noch mehrere.“

…über die momentane Zwischenbilanz von Hartberg: „Es zeigt, wie Hartberg immer ist. Uns wird viel nicht zugetraut. Statistisch passen wir nicht hinein. Wenn man die Statistik anschaut, hätten wir absteigen müssen. Wir sind die Schwankungsbreite.“

…über Markus Schopp: „Erich (Anm.: Korherr) hat mit Markus gut verhandelt und wir haben in Hartberg mit Markus einen Trainer, den wir gesucht haben. Wir stehen für Kontinuität und Stabilität und ich glaube, Markus hat auch seine Vorteile hier in Hartberg. Er kann sich hier mitentwickeln.“

Walter Kogler (Sky Experte):
…über die Leistung von Sturm Graz: „Sie haben in der zweiten Hälfte richtig losgelegt und konnten eine starke Hartberger Mannschaft bezwingen.“

…über die Leistung von Florian Faist: „Er hat eine sehr gute Leistung geboten. Es war nicht der große Unterschied auszumachen.“

Anton Pfeffer (Sky Experte):
…über das Spiel: „Es war eine ansprechende Partie mit einem Sieger, der verdient gewonnen hat.“

…über Kiril Despodov: „Er ist ein außergewöhnlicher Spieler. Immer wo es gefährlich geworden ist, war er mit dabei.“