TV-Gelder: Peschek kontert Gruber im Sky-Interview

via Sky Sport Austria

In der Diskussion um die Verteilung der TV-Gelder richtete LASK-Präsident Siegmund Gruber im Sky-Interview am vergangenen Freitag scharfe Worte an Rapid Geschäftsführer Wirtschaft Christoph Peschek: “Ich glaube in ganz Europa gibt’s das nicht, dass der Tabellenachte um 1,4 Millionen Euro mehr kriegt, als der sportlich Erfolgreichste. Das sind Sachen, die gehen nicht. Und der Herr Peschek wird sich einmal daran gewöhnen müssen, dass die Bundesliga aus 12 Vereinen besteht und nicht nur aus SK Rapid.”

Peschek kontert den Aussagen von Gruber

Video enthält Produktplatzierungen

“Es muss Planbarkeit und Vertragstreue geben. Die Beschlüsse, die wir treffen, müssen eingehalten werden. Man stelle sich vor, wir würden während eines Fußballspiels die Spielregeln ändern, das wäre ja auch grotesk […] Ich gehe davon aus, dass alle ihre Verantwortung wahrnehmen und die Vertragssicherheit weiter gilt”, sagte Peschek.

Streit um Gelderverteilung: Gruber mit Message an Peschek