VIDEO: Dabbur scheitert mit Arroganz-Elfer

via Sky Sport Austria

Tabellenführer Red Bull Salzburg konnte auch im zweiten Spiel in dieser Woche keinen Treffer erzielen. Nach der 0:3-Niederlage in der Europa League in Neapel, mussten sich die “Bullen” zuhause gegen den SK Sturm Graz mit einem 0:0 (Spielbericht + VIDEO-Highlights) zufrieden geben.

Und das obwohl Top-Torjäger Munas Dabbur in der 74. Spielminute vom Elfmeterpunkt die große Chance auf den 1:0-Führungstreffer hatte. Der in der 61. Minute eingewechselte Stürmer wollte es allerdings besonders lässig machen und scheiterte mit seinem Heber, der knapp über die Latte strich.

Der Elfmeter im VIDEO

Video enthält Produktplatzierungen

Dabbur: “Glaube nicht, dass es arrogant war”

Video enthält Produktplatzierungen

“Ich glaube nicht, dass es arrogant war. Ich wollte auch nicht, das es so aussieht”, sagte der Israeli nach dem Spiel im Interview bei Sky Reporter Gerhard Krabath. Angesprochen darauf, dass es sein zweiter verschossener Elfmeter hintereinander war sagte der 26-Jährige: “Manchmal braucht es auch ein bisschen Glück. Ich will keine große Story darüber machen. Ich will weiterhin mein Bestes versuchen und in den nächsten Spielen treffen.”

Trainer Marco Rose fand nach dem Spiel klare Worte zum vergebenen Elfmeter seines Angreifers: „Wenn er reingeht bin ich natürlich der Erste der jubelt. Wenn er nicht reingeht, dann frage ich mich als Trainer natürlich auch warum er ihn so macht.“

Marco Rose im Interview

Video enthält Produktplatzierungen
13-03-cl-bayern-liverpool

VIDEO-Highlights: Salzburg – Sturm 0:0

Video enthält Produktplatzierungen