Video enthält Produktplatzierungen

Vorschau: Rapid gegen St. Pölten bereits unter Druck

via Sky Sport Austria

Es war nicht ganz der Bundesliga-Auftakt den man sich in Wien-Hütteldorf gewünscht hat. Vergangenen Freitag verlor SK Rapid Wien zu Hause gegen Meister Salzburg 0:2. Trotz der Niederlage zeigten sich die Verantwortlichen rund um Trainer Dietmar Kühbauer durchaus zufrieden mit der Leistung des Teams.

Rapid spielte schnell, arbeitete sich Chancen heraus und stand über weite Strecke des Spiels kompakt in der Defensive. Lediglich Chancenauswertung war ungenügend. Man ist sich im Grünen Lager aber sicher, wenn man so weiterspielt, wird man in dieser Saison eine andere, bessere Rolle im vergleich zur Letzten spielen. Das sollte man auch, denn die Fans fordern bereits jetzt: “Der Teller gehört nach Hütteldorf” – gegen den heutigen Gegner SKN St. Pölten scheint ein Sieg daher bereits in der zweiten Runde der tipico Bundesliga Pflicht.

So ist Rapid-Sportchef Barisic auf Koya Kitagawa “gekommen”

04-08-so-skybuliat