Werner Grabherr: „Im Normalfall verlierst du diese Partie.“

via Sky Sport Austria
  • Oliver Glasner: „Meine Mannschaft hätte sich, so wie sie heute aufgetreten ist, sicher einen Sieg verdient.“
  • Kristijan Dobras: „Ich persönlich finde, dass der LASK die Saison zurzeit den stärksten Fußball spielt und wir haben es heute auch gesehen, dass sie phasenweise richtig gut gespielt haben.“
  • Alfred Tatar: „Beim LASK einen Punkt zu holen nachdem man jetzt zwei Spiele gewonnen hat ist schon ein Aufwärtstrend.“
  • Walter Kogler: „Wie es dann in so einer Phase ist, wo es nicht hundertprozentig läuft, bekommt man dann ein relativ unglückliches Tor.“

LASK spielt Unentschieden gegen CASHPOINT SCR Altach mit 1:1. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

1:1 (0:0)

Schiedsrichter: Rene Eisner

(Trainer ):

…über das Spiel: „Meine Mannschaft hätte sich, so wie sie heute aufgetreten ist, sicher einen Sieg verdient. Wir waren, denke ich, fast das ganze Spiel die bestimmende Mannschaft. Wir haben uns erste Halbzeit nur ein bisschen schwergetan klare Torchancen herauszuspielen. Zweite Halbzeit sind wir rausgekommen und haben es dann versäumt den Sack zuzumachen. Altach hat dann halt mit einer Standardsituation, einer abgefälschten glücklich den Punkt geholt. Momentan belohnen wir uns nicht, dafür wie wir auftreten, für die Torchancen die wir herausspielen, aber das wird sicher auch wieder kommen. Irgendwas ist da momentan immer dazwischen. Wir werden da dranbleiben und dann wird auch dieses Quäntchen Glück, dass du manchmal beim Abschluss brauchst, wieder kommen.“

(Trainer ):

…über das Spiel: „Ich denke, dass wir in der ersten Halbzeit sehr mutig aufgetreten sind und auch vor der Halbzeit die Riesenchance hatten auf die Führung. In der zweiten Halbzeit hat es uns nicht mehr so gefallen. Wir haben die Zweikämpfe nicht mehr so aggressiv bestritten, die zweiten Bälle nicht mehr so intensiv aufgenommen. Wir haben es dem LASK zu einfach gemacht und sind dann auch verdient in Rückstand gegangen. Im Normalfall verlierst du diese Partie. So nehmen wir den Punkt gerne mit. Ich denke wir sind im Aufschwung und strecken uns im Moment nach der Decke. Wir müssen das jetzt über die nächsten Wochen zu bestätigen.“

():

…über das Spiel und sein Tor: „Jedes Tor gibt einem natürlich Selbstvertrauen und wenn man dann auswärts auch noch Punkte mitnimmt ist es natürlich umso schöner. Dann darf ich mich heute schon freuen. Ich persönlich finde, dass der LASK die Saison zurzeit den stärksten Fußball spielt und wir haben es heute auch gesehen, dass sie phasenweise richtig gut gespielt haben. Wir konnten uns trotzdem dagegenstellen. Dann schaut am Ende ein Punkt raus.“

(Kapitän ):

…im Videobeitrag über seine Führungsrolle bei Altach: „Ich denke gerade als Kapitän und dadurch, dass viele ältere und gestandene Spieler ausfallen, bin ich in der Pflicht die Führung zu übernehmen. Ich bin über die Jahre älter und reifer geworden. Da übernimmt man dann automatisch mehr Verantwortung. Es war immer mein Ziel, dass ich hier einmal Führungsspieler werde.“

…im Videobeitrag über den durchwachsenen Saisonstart: „Für mich persönlich ist das eine Katastrophe. Ich will, dass meine Verteidigung die beste Verteidigung der Liga ist und davon waren wir in den letzten Spielen weit entfernt, weil wir immer die Buden voll bekommen haben.“

(Sky Experte):

…über den Formaufschwung bei Altach: „Das kann man so sagen. Beim LASK einen Punkt zu holen nachdem man jetzt zwei Spiele gewonnen hat ist schon ein Aufwärtstrend.“

…darüber, was der langfristige Ausfall von Aigner für Altach bedeutet: „Sehr viel. Aigner ist ein sehr erfahrener Spieler, der auch im Trainingsprozess viel mit den Spielern arbeiten kann. Das ist die eine Sache, die andere ist, dass er im Spiel ein Stürmer ist der doppelt gefährlich ist, weil er zum einen im Strafraum unglaubliche Abschlussqualitäten besitzt, aber zum anderen auch einer ist, der den Verteidigern wehtun kann.“

(Sky Experte):

…darüber, ob der LASK sich einen Sieg verdient hätte: „Von den Chancen her absolut. Sie haben wirklich eine sehr gute zweite Hälfte gespielt. Sie sind 1:0 in Führung gegangen und haben dann einige hochkarätige Chancen nicht genutzt. Wie es dann in so einer Phase ist, wo es nicht hundertprozentig läuft, bekommt man dann ein relativ unglückliches Tor.“

…über einen möglichen nicht gegebenen Elfmeter für den LASK in der ersten Halbzeit: „Ich kann den Schiedsrichter verstehen. Mag sein, dass er ihn berührt, aber ich hätte auch so entschieden.“

…vor dem Spiel über die derzeitige Situation beim LASK: „Das war ein toller Lauf, den die Linzer hatten. In den letzten zwei Runden konnten sie nicht gewinnen. Man hat so das Gefühl, dass sich die Mannschaften mittlerweile ein bisschen besser auf das Spiel des LASK einstellen.“