Moenchengladbach's German head coach Marco Rose looks at his players during the German first division Bundesliga football match RB Leipzig v Borussia Moenchengladbach in Leipzig on February 1, 2020. (Photo by Ronny Hartmann / AFP) / RESTRICTIONS: DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO (Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Anruf kurz nach 6 Uhr: Rose dachte, er wird gefeuert

via Sky Sport Austria

Als das Handy von Gladbach-Trainer Marco Rose am Sonntag bereits kurz nach 6 Uhr vibrierte, fuhr dem 43-Jährigen kurz ein Schock in die Glieder. Borussia-Sportdirektor Max Eberl versuchte Rose in der Früh zu erreichen. Der ehemalige Salzburg-Trainer dachte wegen des ungewöhnlichen Zeitpunkts für einen kurzen Moment an seine Entlassung.

“Auf einmal hat mein Handy um 6:15 Uhr gesummt. Max Eberl war dran. Mein erster Impuls war: Oha! Aber ich dachte mir dann, ein Gespräch über meinen Job kann das jetzt nicht sein …”, sagt Rose der “BILD”. Der Sportdirektor wollte seinen Coach jedoch nur über die Absage des Derbys gegen den 1. FC Köln informieren. Aufgrund des Sturms “Sabine” konnte die Sicherheit der Zuschauer nicht gewährleistet werden.

Eine Entlassung von Rose wäre auch wirklich überraschend gekommen. Die “Fohlen” spielen die erfolgreichste Saison seit langem und haben sogar noch Außenseiterchancen auf den Meistertitel.

14-02-tipico-buli-salzburg-lask

Artikelbild: Getty