BVB beendet Remis-Serie mit Sieg über Gladbach

via Sky Sport Austria

Verloren, aber trotzdem weiter Tabellenführer. So lässt sich der Arbeitstag von Borussia Mönchengladbach beschreiben. Das Team von Trainer Marco Rose verlor am Samstag in der deutschen Bundesliga bei Borussia Dortmund 0:1, behielt aber dank der besseren Tordifferenz gegenüber Wolfsburg die Spitzenposition. Die Dortmunder verbesserten sich auf Rang vier und schlossen nach Punkten zu den Bayern auf.

Den einzigen Treffer der Partie erzielte BVB-Kapitän Marco Reus in der 58. Minute. Die Dortmunder hatten bis dahin leichten Vorteile gehabt, wobei in der ersten Hälfte beide Mannschaften den gegnerischen Torhüter beschäftigten. Der Ex-Salzburger Stefan Lainer hatte in der 26. Minute eine große Möglichkeit für die Gäste auf dem Fuß, BVB-Torhüter Roman Bürki wehrte den Ball aus kurzer Distanz jedoch ab.

Der frühere Gladbach-Profi Thorgan Hazard brachte die Gelb-Schwarzen in der 33. Minute dann nur vermeintlich in Führung, da der Video-Assistent ein knappes Abseits von Reus anzeigte und der Schiedsrichter dieser Sichtweise folgte. Für die TV-Zuschauer war die Abseitsposition mit den vorhandenen Kameraperspektiven hingegen nicht klar zu erkennen. Nach der Pause spielte Hazard im richtigen Moment für Reus ab, der ließ sich die Chance nicht nehmen. Ein weiterer BVB-Treffer wurde ebenfalls wegen eines Reus-Abseits nicht gegeben.

Gladbach blieb bis zum Schluss gefährlich. Lainer, der zuvor wegen einer Bänderverletzung außer Gefecht gewesen war, spielte durch und zeigte eine starke Leistung. Sein Trainer sah in der Schlussphase wegen Kritik die Gelbe Karte.

so-20-10-deutsche-bundesliga

Die neuesten Sport-News

Beitragsbild: Gettyimages
(APA)