DORTMUND, GERMANY - JUNE 06: Michael Zorc, Director of Sports of Borussia Dortmund, attends a press conference at Signal Iduna Park on June 6, 2017 in Dortmund, Germany. (Photo by Lukas Schulze/Bongarts/Getty Images)

BVB-Sportchef Zorc greift durch: “Ousmane Dembele für das Pokalspiel suspendiert”

via Sky Sport Austria

Provoziert Ousmane Dembele seinen Abgang bei Borussia Dortmund? Der vom FC Barcelona umworbene Dribbelkünstler fehlte am Donnerstag unentschuldigt beim Training. Das bestätigte Trainer Peter Bosz auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen. Der BVB handelt umgehend.

Video enthält Produktplatzierungen

“Er war heute morgen nicht da und ich habe, ganz ehrlich, keine Ahnung warum nicht”, erklärte Bosz. “Wir haben versucht, ihn zu erreichen. Das ist uns nicht gelungen”. Nach Sky Informationen befindet sich der Franzose schon auf dem Weg nach Barcelona. Bosz wusste das offenbar noch nicht: “Ich habe ihn nicht gesprochen. Wir können natürlich spekulieren, aber das will ich nicht machen.”

BVB dementiert und suspendiert Dembele

Sportdirektor Michael Zorc erklärt im Anschluss: “Ousmane Dembélé hat heute unentschuldigt beim BVB-Training gefehlt und sich offenbar bewusst zu diesem Schritt entschieden. Dieses Fehlverhalten werden wir selbstverständlich sanktionieren. Obendrein haben wir den Spieler, der sich gegenwärtig entgegen anderslautender Berichte in Dortmund aufhält, in Absprache mit dem Trainer zunächst bis nach dem Pokalspiel am kommenden Wochenende vom Trainings- und Spiel-Betrieb suspendiert.”

Dortmund lehnt Barca-Angebot ab

Am Donnerstag teilte der BVB über eine Pressemitteillung mit, dass es ein Gespräch in Bezug auf einen möglichen Transfer von Ousmane Dembélé zum FC Barcelona gab.

Darin heißt es von Dortmund: “In diesem Gespräch haben die Vertreter des FC Barcelona ein Angebot unterbreitet, welches nicht dem außerordentlichen fußballerischen und sonstigen Stellenwert des Spielers und auch nicht der derzeitigen wirtschaftlichen Marktsituation des europäischen Transfermarktes entsprach. Dieses Angebot hat der BVB daher abgelehnt. Da bis zum heutigen Tag kein anders lautendes Angebot des FC Barcelona vorliegt, ist derzeit mit einem Transfer des Spielers zum FC Barcelona nicht zu rechnen und dieser aktuell nicht überwiegend wahrscheinlich.”

Beitragsbild: Getty

sky-ticket-beitrag-allgemein-2