Drei Jahre nach Horrorverletzung: Scuderi feiert Comeback

via Sky Sport Austria

Vor fast drei Jahren zog sich Dortmunds Dario Scuderi bei einem Youth-League-Spiel einen Totalschaden im Knie zu. Jetzt hat es der 21-Jährige erstmals wieder in den U23-Kader des BVB geschafft. Eine Wahnsinns Comeback-Geschichte.

Am 14. September 2016 schien die Karriere von Dario Scuderi vorbei zu sein, bevor sie richtig begonnen hatte. Im Spiel gegen Legia Warschau blieb das damals 18-jährige BVB-Eigengewächs im Rasen hängen – mit fatalen Folgen. Doppelter Kreuzbandriss, Außenbandriss, Meniskusschaden: Scuderis linkes Knie war nicht mehr zu gebrauchen. Aufgrund mangelnder Blutversorgung drohte sogar der Unterschenkel abzusterben.

Drei Jahre harte Arbeit, Reha und acht Operationen später hat Scuderi das Unmögliche möglich gemacht und es wieder in den Kader für ein Pflichtspiel geschafft – für Borussia Dortmunds zweite Mannschaft in der U23 (Regionalliga West).

Dario Scuderi verletzt sich 14. September 2016 im Youth-League-Spiel zwischen Legia Warschau und Borussia Dortmund schwer. Bild: sport.sky.de

Gegen den Wuppertaler SV stand der Mittelfeld-Spieler am Mittwoch knapp drei Jahre nach der tragischen Verletzung wieder auf einem Spielbogen. Borussia Dortmund nahm dies zum Anlass, seinem “Kämpfer” Tribut zu zollen und einen Tweet abzusetzen.

Scuderi selbst ließ die Kader-Nominierung natürlich ebenfalls nicht kalt. “Das war etwas ganz Besonderes für mich!”, zitiert ihn der Verein auf Twitter. 2010 kam der gebürtige Italiener im Alter von zwölf Jahren zum BVB, der ihn die letzten Jahre über auf seinem Weg zurück auf den Rasen permanent unterstützte. Das Schicksal Scuderis bewegte rund um den Verein alle – auch die Fans. Gut möglich, dass sie dem 21-Jährigen schon bald zu seinem ersten Einsatz gratulieren dürfen.

https://twitter.com/BVB/status/1126206212364742656

11-05-skybulide-8er-konferenz-samstag

Beitragsbild: Gettyimages