Marco Friedl wechselt fest zu Werder Bremen

via Sky Sport Austria

Nach dem Ende eines 18-monatigen Leihvertrages hat der deutsche Bundesligist Werder Bremen Abwehrspieler Marco Friedl vom deutschen Rekordmeister Bayern München fest verpflichtet. Dies gaben die Hanseaten am Mittwoch bekannt. Wie üblich machte der Bundesliga-Achte zur Laufzeit des Kontrakts keine Angaben.

“Ich habe immer betont, dass Marco eine hohe Wertschätzung bei uns genießt und in Zukunft eine wichtige Rolle in der Defensive einnehmen kann. Ich freue mich, dass er seine Entwicklung bei uns fortsetzen möchte”, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Friedl ergänzte: “Ich habe mich bei Werder vom ersten Moment an sehr wohlgefühlt.”

Der 21 Jahre alte Österreicher kam bei den Norddeutschen bislang in 17 Pflichtspielen zum Einsatz. Für sein Heimatland durchlief Friedl alle Jugend-Nationalmannschaften.

Der Linksfuß steht übrigens auch im vorläufigen Aufgebot von U21-Teamchef Werner Gregoritsch für die U21-Europameisterschaft im Juni in Italien (zum gesamten U21-EM-Kader).

Medienmitteilung – SV Werder Bremen

Marco Friedl wird auch weiterhin das Trikot des SV Werder Bremen tragen. Die Grün-Weißen haben sich mit dem 21-Jährigen und dem FC Bayern München, von dem Werder den österreichischen U21-Nationalspieler seit Januar 2018 ausgeliehen hat, über einen endgültigen Wechsel an die Weser geeinigt. Über die Ablösemodaltäten haben alle Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

„Wir sind mit der Entwicklung von Marco sehr zufrieden und haben bereits früh signalisiert, dass wir gerne mit ihm weiterarbeiten möchten. Die Gespräche sowohl mit Marco als auch dem FC Bayern München waren sehr angenehm. Daher freuen wir uns, dass es uns gelungen ist, Marco nun langfristig an Werder zu binden“, erklärt Werders Geschäftsführer Frank Baumann.

01-06-cl-finale-tottenham-liverpool

Auch Werders Cheftrainer Florian Kohfeldt ist mit dem Ausgang der Gespräche sehr zufrieden: „Ich habe immer betont, dass Marco eine hohe Wertschätzung bei uns genießt und er in Zukunft eine wichtige Rolle in der Defensive einnehmen kann. Das hat er bereits in dieser Saison immer wieder gezeigt und ich freue mich, dass er seine Entwicklung bei uns fortsetzen möchte.“

„Vom ersten Moment an habe ich mich bei Werder sehr wohl gefühlt. Nicht erst in den letzten Monaten spürt man, dass sich hier sportlich etwas entwickelt. Ich freue mich, dass ich in Zukunft weiterhin meinen Anteil zu dieser Entwicklung beitragen kann“, so Marco Friedl, der auch gerne an seine Jahre beim FC Bayern München zurückdenkt: „Ich habe bei den Bayern eine sehr gute Ausbildung genossen und bin dem Verein dankbar für die Unterstützung, die ich erhalten habe und denke auch gerne an die schöne Zeit zurück, die ich in München hatte.“

Marco Friedl wechselte im Januar 2018 auf Leihbasis von der Isar an die Weser. Für die Grün-Weißen absolvierte er in dieser Zeit 15 Bundesliga-Spiele und zwei Partien im DFB Pokal. Für die österreichische U21-Nationalmannschaft lief er bislang 14 Mal auf und erzielte dabei ein Tor.

Bild: Getty Images