Meisterschaft, Europa & Abstieg: Diese Entscheidungen können fallen

via Sky Sport Austria

Am Wochenende steht der 33. und damit vorletzte Bundesliga-Spieltag auf dem Programm (ab 13:30 Uhr LIVE und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1 HD). Sky Sport wirft einen Blick auf die Konstellationen und zeigt, welche Entscheidungen fallen können.

Meisterschaft

Beim Kampf um die Meisterschale ist die Ausgangslage klar. Gewinnt der FC Bayern München sein Auswärtsspiel bei RB Leipzig, können die Münchner die siebte Meisterschaft in Folge feiern – unabhängig wie der BVB im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf agiert.

Verliert die Borussia ihr Heimspiel gegen die Fortuna, wäre der FCB ebenfalls einen Spieltag vor Schluss Deutscher Meister – auch bei einer Niederlage in Leipzig. Generell gilt in der Meisterentscheidung: Dortmund muss am 33. Spieltag mehr Punkte einfahren als die Bayern, andernfalls ist das Titelrennen definitiv beendet.

Champions League/Europa League

Der Kampf um die Teilnahme an der Champions League hingegen kann an diesem Wochenende noch nicht entschieden werden. Mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und RB Leipzig stehen bereits drei Teams fest. Doch die Belegung des vierten Platzes ist nach wie vor hart umkämpft.

Mit Eintracht Frankfurt, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, dem VfL Wolfsburg und der TSG 1899 Hoffenheim duellieren sich gleich fünf Teams um den letzten Platz in der Königsklasse. Die viertplatzierten Frankfurter trennen dabei nur drei Punkte vom achten Rang, den Hoffenheim belegt. Sollte 1899 verlieren und die anderen vier Teams davor allesamt siegen, wären diese Klubs sicher in der Europa League.

11-05-skybulide-8er-konferenz-samstag

Aufgrund der Konstellation im DFB-Pokal-Finale (FC Bayern München vs. RB Leipzig) werden sich drei der fünf beteiligten Vereine einen Platz in der Europa League sichern, ein Klub wird gänzlich leer ausgehen.

Minimalchancen auf die EL bei fünf Punkten Rückstand hat sogar noch Werder Bremen auf Platz neun, allerdings nur, wenn die Norddeutschen ihr direktes Duell gegen Hoffenheim gewinnen und die Teams davor Federn lassen.

Die enge Konstellation um die europäischen Plätze stellt übrigens ein Novum dar. Dass zwei Spieltage vor Schluss zwischen Platz vier und Platz acht lediglich drei Punkte liegen, hat es seit Einführung der Drei-Punkte-Wertung 1995/96 noch nie zuvor gegeben.

Abstiegskampf

Weniger eng geht es im Abstiegskampf zur Sache. Durch das 0:0 gegen den FC Augsburg am vergangenen Wochenende machte Schalke 04 den Klassenerhalt auch rechnerisch perfekt. Somit duellieren sich nur noch drei Teams um den Relegationsplatz.

Die besten Aussichten auf eine Saisonverlängerung hat dabei der VfB Stuttgart. Die Schwaben liegen fünf bzw. sechs Punkte vor dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96. Gewinnt der VfB sein Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, ist Stuttgart Platz 16 nicht mehr zu nehmen und Nürnberg sowie 96 müssen den Gang in Liga zwei antreten. Holt der VfB nur einen Punkt, darf zumindest der FCN – bei einem eigenen Sieg gegen Borussia Mönchengladbach – weiter hoffen.

Hannover benötigt eine Stuttgarter Niederlage und einen eigenen Sieg gegen den SC Freiburg, um am letzten Spieltag noch auf Rang 16 springen zu können.

12-05-skybulide-frankfurt-mainz