LEIPZIG, GERMANY - SEPTEMBER 14:  Robert Lewandowski of FC Bayern Munich and Ibrahima Konate of RB Leipzig chase the ball during the Bundesliga match between RB Leipzig and FC Bayern Muenchen at Red Bull Arena on September 14, 2019 in Leipzig, Germany. (Photo by Alexander Hassenstein/Bongarts/Getty Images)

Remis in Leipzig: Bayern verpassen Sprung an die Spitze

via Sky Sport Austria

RB Leipzig hat mit einem Remis im Spitzenspiel gegen Meister FC Bayern München die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga zurückerobert. Die Sachsen erkämpften sich am Samstag mit den ÖFB-Teamspielern Konrad Laimer und Marcel Sabitzer in Leipzig ein 1:1 und verdrängten Borussia Dortmund wieder von Rang eins. Der BVB hatte wenige Stunden zuvor 4:0 gegen Bayer Leverkusen gewonnen.

Robert Lewandowski (3.) brachte den Titelverteidiger früh in Führung, kurz vor der Pause glich Emil Forsberg per Foulelfmeter (45.+3) aus. Leipzig verpasste zwar im neunten Duell mit den Bayern den zweiten Sieg, steht aber nach dem Punkt vor 42.146 Zuschauern in der ausverkauften Red Bull Arena an der Tabellenspitze.

15-09-so-skybuliat

Alaba muss kurzfristig passen

Bayern-Trainer Niko Kovac musste kurz vor dem Anpfiff umstellen. Österreichs Star David Alaba klagte beim Aufwärmen über muskuläre Probleme im Adduktorenbereich und musste pausieren. Dem Spiel der Bayern merkte man das nicht an. Nach der Blitz-Führung dominierten die Gäste das Spiel und drückten die Heimischen in die eigene Hälfte. Allein in der ersten Halbzeit hatten die Bayern 73 Prozent Ballbesitz, während Leipzig kaum ins Angriffsdrittel kam. Lewandowski hatte gleich zweimal die Chance auf das zweite Tor (12., 15.).

Als das Spiel an Fahrt verlor, sorgte der Schiedsrichter für einen Aufreger. Nach einem vermeintlichen Foul von Sabitzer an Lucas Hernandez gab er Elfmeter, nahm diesen nach dem Videobeweis jedoch zurück (37.). Kurz darauf kam RB doch noch zum bis dahin schmeichelhaften Ausgleich. Dieses Mal foulte Hernandez im eigenen Strafraum Yussuf Poulsen – und dieses Mal gab es keine Zweifel am Elfmeter. Forsberg ließ Torhüter Manuel Neuer mit einem satten Schuss ins rechte Eck keine Chance.

17-09-di-salzburg-genk

Julian Nagelsmann reagierte trotzdem, stellte zur zweiten Halbzeit von Dreier- auf Viererkette um – und RB gab endlich das vom Trainer versprochene Vollgas. Leipzig war endlich ebenbürtig und das Spiel reifte zum Spektakel mit Chancen im Minutentakt. Timo Werner (59.) traf per Ferse nur das Außennetz, Neuer entschärfte einen Flatterball von Sabitzer (60.) in höchster Not. Dann glänzte auch Gulacsi erneut: erst mit einem Reflex gegen den Schuss des eingewechselten Corentin Tolisso (64.), dann lenkte der ungarische Nationaltorhüter einen abgefälschten Schuss von Kingsley Coman an den Pfosten.

16-09-mo-buli2

(APA)

Bild: Getty Images