Unentschieden zwischen Frankfurt und Werder

via Sky Sport Austria

Eintracht Frankfurt hat den Anschluss an die Spitzengruppe der deutschen Fußball-Bundesliga verpasst. Zum Abschluss der siebenten Runde musste sich der Club von Trainer Adi Hütter am Sonntag daheim mit einem 2:2 gegen Werder Bremen begnügen. Martin Hinteregger spielte bei den Hausherren so wie Marco Friedl bei den Gästen durch.

Die Eintracht belegt mit elf Punkten den neunten Platz, Werder geht mit acht Punkten als Elfter in die Länderspielpause. Die Bremer gingen in der 27. Minute durch Davy Klaassen in Führung, den Ausgleich erzielte Sebastian Rode in der 55. Minute. Die späte Führung durch Andre Silva in der 88. Minute reichte für Frankfurt nicht zum Sieg, Milot Rashica glich in der Nachspielzeit per Foulelfmeter noch für Werder aus.

07-10-tennis-shanghai
Beitragsbild: Gettyimages