VIENNA,AUSTRIA,09.SEP.20 - SOCCER -  tipico Bundesliga, season opening press conference. Image shows chairman Christian Ebenbauer (Bundesliga). Photo: GEPA pictures/ Michael Meindl

Bundesliga-Vorstand Ebenbauer will 50+1-Regel diskutieren

via Sky Sport Austria

Die österreichische Fußball-Bundesliga überlegt eine Änderung der 50+1-Regelung, die den beherrschenden Einfluss der Stimmenmehrheit eines Vereins auf den Profi-Spielbetrieb vorsieht.

“Die Regelung wird in diesem Jahr sicher noch Thema in den Arbeitsgruppen werden”, erklärte Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer gegenüber sportsbusiness.at. Ebenbauer spricht sich für eine Änderung oder zumindest Anpassung aus.

skyx-traumpass

Durch diese 50+1-Regel ist festgelegt, dass der Verein in einer Tochter- oder Kapitalgesellschaft, die den Profibetrieb führt, eine Mehrheit haben muss. Dabei geht es nur um die Stimmenmehrheit und nicht wie in Deutschland auch um eine Kapitalmehrheit. Für Änderungen dieser in den Lizenzbestimmungen festgelegten Regel bedarf es einer Zweidrittelmehrheit in der Hauptversammlung der Bundesliga.

(APA) / Bild: GEPA