OSNABRUECK, GERMANY - AUGUST 11: Etienne Amenyido of VfL Osnabrueck celebrates after scoring his team's first goal with team mates during the DFB Cup first round match between VfL Osnabrueck and RB Leipzig at Stadion an der Bremer Brücke on August 11, 2019 in Osnabrueck, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Aufsteiger Osnabrück schießt Darmstadt ab

via Sky Sport Austria

Aufsteiger VfL Osnabrück hat in der 2. Fußball-Bundesliga mit einer beeindruckenden Leistung den zweiten Sieg in Folge gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune gewann zum Abschluss des 3. Spieltags gegen Darmstadt 98 4:0 (1:0) und klettert mit sechs Punkten auf Relegationsplatz drei. Angeführt wird die Tabelle von den Aufstiegsfavoriten Hamburger SV und dem VfB Stuttgart mit sieben Zählern.

“Jetzt haben wir unsere Balance gefunden. Es war ein richtig tolles Spiel, und damit können wir zufrieden sein”, sagte Thioune bei Sky.

Etienne Amenyido (16.), Kevin Wolze (51.), Anas Ouahim (71.) und Marcos Alvarez (79.) erzielten die Treffer für die Osnabrücker, die in der ersten DFB-Pokalrunde mit 2:3 an Bundesligist RB Leipzig gescheitert waren. Die Gastgeber dominierten die Partie vor 14.101 Zuschauern und spielten weitere gute Torchancen heraus.

Die Darmstädter, die in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf Ligakonkurrent Karlsruher SC treffen, rutschen nach ihrer ersten Niederlage auf Position elf (vier Punkte) ab. “Die Niederlage ist total in Ordnung. Wir sind nicht in die Spur gekommen. Es war ein kollektives Versagen”, sagte Darmstadt-Trainer Dimitrios Grammozis.

Amenyido prallte nach dem Führungstreffer heftig gegen die Stange hinter dem Tor, konnte nach einer Behandlungspause jedoch weiterspielen. Alvarez erzielte mit einem Distanzschuss den Schlusspunkt und machte den zweiten Saisonsieg der Niedersachsen nach dem 1:0 in Sandhausen perfekt.

24-08-skybuli-skybuli2-samstag

Bild: Getty Images