Magdeburg nach torlosem Remis gegen Bielefeld weiter sieglos

via Sky Sport Austria

Der 1. FC Magdeburg muss weiter auf den ersten Zweitligasieg der Vereinsgeschichte warten. Der Aufsteiger kam im Montagsspiel des 5. Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga gegen Arminia Bielefeld nicht über ein 0:0 hinaus. Das Team von Trainer Jens Härtel liegt mit drei Punkten nur auf Platz 16, Bielefeld ist mit acht Zählern Neunter.

Bielefelds Stürmer Andreas Voglsammer war nach dem Spiel zufrieden. “Im Großen und Ganzen wäre hier mehr möglich gewesen. Wir haben nichts zugelassen, das haben wir gut umgesetzt. Chancen hatten wir, ich muss vielleicht meinen Kopfball reinmachen”, sagte er bei Sky.

Vor 19.794 Zuschauern in der MDCC-Arena in Magdeburg starteten die Gäste aus Bielefeld ambitionierter in die Begegnung. Die Mannschaft von Trainer Jeff Saibene konnte sich aber keine zwingende Torchance herausspielen. Ein zu schwach getretener Freistoß von Florian Hartherz (16.) sowie auf der Gegenseite ein Schuss von Marcel Costly (38.), den Arminia-Torhüter Stefan Ortega parierte, waren in der ersten Hälfte die Höhepunkte.

Kurz nach Wiederanpfiff hatte Voglsammer dann die große Chance auf die Führung, doch er scheiterte per Kopf aus kurzer Distanz an FCM-Torhüter Alexander Brunst (52.). Auf der Gegenseite verfehlte ein Kopfball von Christian Beck (61.) nur hauchdünn das Tor.

Magdeburg ist am Sonntag im Aufsteiger-Duell beim SC Paderborn zu Gast, Bielefeld empfängt am Samstag Union Berlin.

SID
Bild: Getty Images