DRESDEN, GERMANY - JULY 27: goalkeeper Andreas Lukse of 1. FC Nuernberg controls the ball during the Second Bundesliga match between SG Dynamo Dresden and 1. FC Nuernberg at on July 27, 2019 in Dresden, Germany. (Photo by TF-Images/Getty Images)

Nürnberg kassiert verrückte Niederlage bei Lukse-Ligadebüt

via Sky Sport Austria

(APA) – Der 1. FC Nürnberg hat im Kampf um den Aufstieg in der zweiten deutschen Fußball-Bundesliga einen großen Rückschlag erlitten. Das Team von Trainer Damir Canadi verlor am Freitagabend eine verrückte Partie bei Erzgebirge Aue mit 3:4. Damit endete die Liga-Premiere von Ex-Altach-Tormann Andreas Lukse ohne Erfolgserlebnis. Es war Nürnbergs erste Niederlage nach sechs ungeschlagenen Partien.

Die Canadi-Truppe verlor erstmals seit dem 2:3 in Sandhausen am 16. August wieder. Das hätte nicht sein müssen, aber Michael Frey scheiterte in der letzten Aktion des Spiels in der 100. Minute mit einem Elfmeter an Aue-Goalie Martin Männel. Für die nach einem Handspiel von Asger Sörensen im Strafraum ab der 61. Minute dezimierten Nürnberger waren Tore von Frey (51.) und Johannes Geis (78., 90.) zu wenig. Georg Margreitter spielte in der Innenverteidigung durch, auch Lukas Jäger und Nikola Dovedan standen in der Startformation.

Nürnberg (13) liegt sieben Punkte hinter dem HSV auf Rang sieben, der Vierte Aue (18), für den Dimitrij Nazarov (62./Elfmeter), Jan Hochscheidt (75.), Marko Mihojevic (87.) und Florian Krüger (90.) trafen und bei dem Philipp Zulechner im Finish zum Zug kam, zog vorerst nach Punkten mit dem Dritten Bielefeld gleich.

sa-19-10-deutsche-bundesliga

Artikelbild: Getty