Titelfavorit Köln feiert Auftaktsieg in Bochum

via Sky Sport Austria

Der 1. FC Köln ist nach einem harten Stück Arbeit erfolgreich in seine Operation Wiederaufstieg gestartet. Das Team des neuen Trainers Markus Anfang gewann im ersten Zweitligaspiel der Geißböcke seit vier Jahren beim VfL Bochum schmeichelhaft 2:0 (1:0). Dabei hätte es den vor allem vor der Pause schwachen Kölnern durchaus ähnlich ergehen können wie dem zweitem Aufstiegs-Topfavoriten Hamburger SV, der am Freitag 0:3 gegen Holstein Kiel verloren hatte.

Der erste Kölner Treffer der neuen Saison fiel durch ein Eigentor von Maxim Leitsch (44.). Erst Innenverteidiger Rafael Czichos (59.) sorgte mit seinem Abstauber-Tor für etwas Ruhe im FC-Spiel. Die Führung brachten die Gäste in Unterzahl über die Zeit, nachdem Jorge Mere wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (70.).

Vor dem Kölner Führungstreffer vergab der VfL vier große Möglichkeiten. Die Rheinländer kamen vor allem in Mittelfeld und Abwehr bei Temperaturen von weit über 30 Grad vor der Pause nie auf Betriebstemperatur und profitierten mehrfach vom schwachen Schiedsrichter Felix Zwayer. Der Berliner verweigerte den Bochumern unter anderem einen klaren Foulelfmeter (45.+1).

tipico-bundesliga-sa-04-08

Jonas Hector und Co. wurde vor 26.600 Zuschauern im ausverkauften Ruhrstadion schnell klar, dass sie Schwerstarbeit zu verrichten hatten – was nicht nur an der prallen Mittagssonne lag. Der VfL war hellwach und erspielte sich die besseren Chancen, doch Kölns starker Torwart Timo Horn war gegen Robbie Kruse zweimal zur Stelle (17., 23.).

Die erste Trinkpause in der 24. Minute nutzte Anfang, der zuvor pausenlos wild gestikulierend an der Seitenlinie gestanden hatte, für eine deutliche Ansprache. Doch der VfL drückte weiter auf das 1:0. Lukas Hinterseer, der durchspielte, verpasste mit einer Direktabnahme das Tor knapp (28.), danach rettete Horn erneut gegen Kruse (32.).

Die Kölner Führung fiel aus heiterem Himmel, und der VfL half kräftig mit: Leitsch köpfte leicht bedrängt den Ball über seinen Keeper Manuel Riemann ins Tor. Die Bochumer blieben danach vom Pech verfolgt. In der Nachspielzeit verwehrte Zwayer den Gastgebern nach einem Foul von Mere an Danilo Soares den fälligen Elfmeter. Soares musste verletzt ausgewechselt werden.

Nach der Halbzeitpause spielten die Kölner zielstrebiger und nutzten die Räume, die offensiver werdende Bochumer ihnen boten, effektiver. Vor Czichos’ 2:0 vergaben bereits Neuzugang Dominick Drexler (53.), Jhon Cordoba (54.) und Christian Clemens (55.) im Minutentakt gute Chancen. Auch in Überzahl fehlte dem VfL im Sturm die Durchschlagskraft. Louis Schaub kam bis zur 70. Minute zum Einsatz.

atp-kitzbuehel-30-07-04-08

2. Bundesliga

1. Runde

Samstag, 13 Uhr

VfL Bochum – 1. FC Köln 0:0 (0:0)

Hinterseer (BOC, spielte durch); Schaub (KOE, bis 70.)

Gelb-Rote Karte: Mere (KOE, 71.)

Tore: Leitsch (44., ET), Czichos (59.)

15:30 Uhr

SpVgg Greuther Fürth – SV Sandhausen -:-

SSV Jahn Regensburg – FC Ingolstadt 04 -:-

Freitag

HSV – Holstein Kiel 0:3 (0:0)

Honsak (KSV, spielte durch)

Tore: Meffert (56.), Kinsombi (78.), Honsak (90.)

tipico-bundesliga-so-05-08

Beitragsbild: DPA