Champions-League: Ronaldo außer Form, Real außer Form: Chance für Schalke

via Sky Sport News HD

KÖLN, 16. Februar (SID) – Real Madrid ist vor dem Champions-League-Achtelfinale bei Schalke 04 am Mittwoch weit von seiner Bestform entfernt. In der Liga reichte es nur zu einem glanzlosen 2:0 bei Außenseiter Deportivo La Coruña. Viel schlimmer ist aber – Weltfußballer Cristiano Ronaldo trifft nicht mehr.

Köln (SID) Cristiano Ronaldo hat sein Siegerlächeln verloren. Geschlagene vier Liga-Spiele wartet der 30-Jährige nun schon auf ein Tor für Real Madrid – er, der Weltfußballer, Champions-League-Sieger, das Herz von Madrid. Gemessen an seinen Ansprüchen ist Ronaldo momentan komplett außer Form. Und das zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, denn ohne den Portugiesen in Topform passt auch bei Real nicht viel zusammen. Am Mittwoch reisen die Königlichen im Achtelfinale der Königsklasse zu Schalke 04.

28 Tore erzielte Ronaldo in der Primera Division bereits, doch seit dem 18. Januar gelang ihm nichts Zählbares mehr. Da lässt der Spott nicht lange auf sich warten: “Er ist nicht wiederzuerkennen und in der schwächsten Form seit seinem Wechsel 2009 nach Madrid”, schrieb die Marca nach dem unspektakulären 2:0-Sieg beim ersatzgeschwächten Aufsteiger Deportivo La Coruña – bei dem Ronaldo enttäuschte. In 90 Minuten Spielzeit reichte es nur zur Vorlage für Karim Benzemas Tor zum Endstand. Selbst glänzen konnte Ronaldo aber nicht.

Fakt ist, läuft es bei dem Weltfußballer nicht, spielt auch Real schlechten Fußball. Vorläufiger negativer Höhepunkt war die peinliche 0:4-Pleite im Derby beim Stadtrivalen Atlético vor einer Woche. Und wären das nicht schon negative Schlagzeilen genug gewesen, folgte noch das “Partygate”. Statt nach der Partie Frust zu schieben, feierte das Starensemble lieber Ronaldos 30. Geburtstag bis morgens um halb sechs. Ein Fauxpas, den das Publikum seinen Stars noch nicht verziehen hat. Trotz des Sieges am Samstag wurden Kapitän Iker Casillas, Trainer Carlo Ancelotti und Ronaldo ausgepfiffen. “Entschuldigung nur zur Hälfte gelungen”, schrieb “As” danach.

Die nächste Möglichkeit, sich vollständig zu rehabilitieren, hat Real am Mittwoch in Gelsenkirchen. Ein besonderes Spiel vor allem auch für Weltmeister Toni Kroos: Zum ersten Mal seit seinem Wechsel nach Madrid im Sommer 2014 spielt der 25-Jährige mit seinem Verein in der Champions League auf deutschem Boden. Doch auch der Ex-Münchner wirkte zuletzt müde und warnte vor Schalke: “Du gewinnst nicht im Vorbeigehen, auch Real Madrid nicht”, sagte der deutsche Nationalspieler der Bild am Sonntag.

“Marca” ist noch drastischer: “In dieser Form wird der Champions-League-Sieger den Titel nicht verteidigen und nicht einmal gegen Schalke gewinnen”. Einen Lichtblick gibt es jedoch: Pepe soll nach seiner Rippenprellung zurückkehren und die zuletzt so verunsichert wirkende Innenverteidigung verstärken. Weiter verzichten muss Real hingegen auf Abwehrchef Sergio Ramos (Muskelfaserriss), Mittelfeldstratege Luka Modric (Knie), Stürmer James Rodriguez (Mittelfußbruch) und Weltmeister Sami Khedira (Muskelfaserriss).

SID ms nt