ESSEN, GERMANY - AUGUST 11:  (L-R) Marcel Platzek of Essen and Matthias Ginter of Mnchengladbach go up for a header during the DFB Cup first round match between Rot-Weiss Essen and Borussia Moenchengladbach at Stadion Essen on August 11, 2017 in Essen, Germany.  (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)

Auftakt im DFB-Pokal: Mönchengladbach mit Glück, Kiel und Dresden weiter, Bayer muss nachsitzen

via Sky Sport Austria

(SID) – Borussia Mönchengladbach hat nur mit viel Mühe eine historische Pokal-Pleite bei Regionalligist Rot-Weiss Essen verhindert. Der letztjährige Champions-League-Teilnehmer gewann zum Auftakt der ersten Pokalrunde an der Hafenstraße nach langem Rückstand mit 2:1 (0:1) und zog den Kopf gerade noch aus der Schlinge. Zudem setzte sich Aufsteiger Holstein Kiel im Zweitligaduell gegen Aufstiegsaspirant Eintracht Braunschweig 2:1 (0:0) durch, Zweitligist Dynamo Dresden behielt gegen Regionalligist TuS Koblenz am Ende verdient mit 3:2 (1:1) die Oberhand.

Essen – Gladbach – die Highlights

Video enthält Produktplatzierungen

Jonas Hofmann (79.) und Raffael (82.) trafen in Essen für die Borussia, der lange Zeit das erste Pokal-Aus der Vereinsgeschichte gegen einen Viertligisten drohte. Benjamin Baier (29.) hatte den krassen Außenseiter vor 18.500 Zuschauern zunächst in Führung gebracht.

Video enthält Produktplatzierungen

In Kiel gelang Marvin Duksch in der 77. Minute der Siegtreffer für die Gastgeber, die in bislang zwei Ligaspielen nur einen Punkt verbucht haben. Braunschweig, in der Meisterschaft mit vier Punkten absolut im Soll, schied zum zweiten Mal in Folge in der ersten Pokalrunde aus.

Video enthält Produktplatzierungen

 

 

Kiel – Braunschweig – die Highlights

Video enthält Produktplatzierungen

Christoffer Nyman hatte drei Minuten nach dem Seitenwechsel die schmeichelhafte Führung für die Eintracht erzielt. Dabei profitierte der Schwede von einer unglücklichen Entscheidung von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken). Der Referee hatte kurz zuvor den Kielern nach einem klaren Foul von Eintracht-Kapitän Ken Reichel an Kingsley Schindler im Strafraum den fälligen Elfmeter verweigert. In der 71. Minute verwandelte Dominick Drexler dann einen Strafstoß zum Ausgleich, nachdem Joseph Baffo Ducksch per Notbremse gestoppt hatte und dafür die Rote Karte sah.

Im Ausweichquartier Zwickau erzielten Erich Berko (11.), Philip Heise (49.) und Aias Aosman (84.) die Treffer für Dresden. Dejan Bozic hatte dem tapferen Außenseiter Koblenz bereits in der sechsten Minute einen Traumstart beschert, Dimitrios Popovits sorgte dann in der 80. Minute wieder für Spannung. Dynamo-Torwart Markus Schubert wehrte anschließend in der 85. Minute einen Foulelfmeter von Andreas Glockner ab und rettete den Sieg.

Die “Abschluss-Allergiker” von Bayer Leverkusen ließen Heiko Herrlich bis in die Verlängerung zittern, bescherten ihrem neuen Trainer dann aber doch noch einen klaren Sieg bei dessen  Pflichtspiel-Premiere. Trotz schwacher Chancenverwertung setzte sich die Werkself 3:0 n.V. (0:0) in der 1. Runde des DFB-Pokals beim Drittligisten Karlsruher SC durch.

Karlsruhe – Leverkusen – die Highlights

Video enthält Produktplatzierungen

Selbstvertrauen für den Bundesliga-Auftakt am Freitag bei Rekordmeister Bayern München holten sich die Bayer-Profis damit aber sicher nicht. Neuzugang Dominik Kohr (93.), Joel Pohjanpalo (99.) und Leon Bailey (105.) trafen für die Rheinländer.

Video enthält Produktplatzierungen

“Das war ein hartes Stück Arbeit gegen einen unangenehmen Gegner. Das Endergebnis hätte  aber auch schon nach 90 Minuten feststehen können”, sagte Bayer-Sportchef Rudi Völler erleichtert nach dem Schlusspfiff.

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: Getty Images