Die neuen Meisterteller der Österreichischen Fußball-Bundesliga

via Sky Sport News HD

Wien (APA) – Die heimischen Fans haben via Liga-Homepage über das neue Design der Meisterteller der Fußball-Bundesliga abgestimmt und sich dabei mit 79 Prozent klar für das klassische Design entschieden. Die Auszeichnung für Österreichs Meister wird mit einem Durchmesser von 65 Zentimeter in Gold glänzen, der Gewinner der Ersten Liga wird mit einem versilberten Teller mit einer Größe von 60 Zentimeter geehrt.

“Nach dem 40-Jahr-Jubiläum war es für uns an der Zeit, dem Teller ein neues Gesicht zu verleihen. Dass dabei das letzte Wort bei den Fans lag, war mir eine besondere Herzensangelegenheit. Und ich freue mich, ehrlich sagen zu können, dass die Fans mit ihrer Entscheidung voll ins Goldene getroffen haben”, wurde Bundesliga-Präsident Hans Rinner am Dienstag in einer Aussendung zitiert.

Meisterteller

 

Offizielle Presseaussendung der Bundesliga:

Die Überraschung war groß, als Bundesliga-Präsident Hans Rinner am 29. Jänner bei der Podiumsdiskussion “Universum Fußball” einen neuen Meisterteller ankündigte. Zwei Vorschläge präsentierte Rinner an diesem Abend und gab die Entscheidung über das Gesicht des neuen Meistertellers in die Hand – oder genauer gesagt in die Zeigefinder – der Fußballfans.

Exakt 26 Tage hatten die Fans die besondere Gelegenheit, mittels Online-Voting auf bundesliga.at das Design des neuen Meistertellers mitzubestimmen. Tausende Stimmen wurden abgegeben und das Ergebnis ist mit 79% für den Sieger eindeutig.

Die Entscheidung ist gefallen. Jetzt darf geschmiedet werden, damit die beiden Meisterteller pünktlich bei den kommenden Meisterfeiern im Mai überreicht werden können. Produziert werden nun zwei Meisterteller, die sich durch Farbe, Größe und natürlich den darauf verewigten Meistern unterscheiden. Das höchste Gut der tipico Bundesliga wird mit einem Durchmesser von 65 cm in Gold glänzen. Jenes der Sky Go Ersten Liga wird mit einer Größe von 60 cm den Meistertitel versilbern.

“Nach dem 40 Jahr-Jubiläum war es für uns an der Zeit, dem Teller ein neues Gesicht zu verleihen. Dass dabei das letzte Wort bei den Fans lag, war mir eine besondere Herzensangelegenheit. Und ich freue mich, ehrlich sagen zu können, dass die Fans mit ihrer Entscheidung voll ins Goldene getroffen haben”, freut sich Bundesliga-Präsident Hans Rinner.

“Viele Dienstjahre und einige ausgelassene Meisterfeiern hat der alte Teller hinter sich. Nun darf er berechtigterweise seinen Ruhestand antreten. Durch die Abstimmung hat der neue Meisterteller einen neuen Charakter erhalten. Jedes Mal wenn er von den Spielern in die Höhe gestemmt wird, wird er auch der Meisterteller der Fans sein”, sagt Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer.