Die Sky-Saisonvorschau: SK Rapid Wien

via Sky Sport Austria

Nach kurzer Sommerpause startet am Freitag die tipico Bundesliga (alle Spiele gibt es nur live auf Sky – mit dem SkyX-Traumpass kannst du bereits ab 10 Euro pro Monat live dabei sein) bereits wieder in ihre neue Saison. Vor dem Ligaauftakt haben unsere Vereinsredakteure eine umfassende Saisonvorschau zu ihrem jeweiligen Verein auf die Beine gestellt. Hier findet ihr die wichtigsten Infos zum SK Rapid Wien, zusammengestellt von Sky-Reporter Phillip Lautischer.

Transfers:

Zugänge:

  • Bernhard Unger (Torwart, SV Mattersburg)

Abgänge:

  • Stefan Schwab (PAOK, ablösefrei)
  • Tobias Knoflach (vereinslos)
  • Stephan Auer (vereinslos)
skyx-traumpass

Durchschnittsalter erweiterter Kader (32 Spieler): 24,4 Jahre

Budget: Die Corona-Krise bringt mit sich, dass von Rapid für die aktuelle Saison noch keine genaue Zahlen bekanntgegeben werden. Viel hängt von der zukünftigen Entwicklung der Zuschauersituation ab, auch Rapids Abschneiden in Europa wird natürlich massive Auswirkungen haben. Das Vorjahresbudget wurde mit rund 30 Millionen Euro beziffert.

Saisonziel:

Über die Liga soll ein internationaler Startplatz fixiert werden, im Cup wollen die Grünen um den Titel mitspielen. Insgesamt soll der Abstand auf Salzburg verringert werden. International lebt der Traum vom Einzug in die Champions League-Gruppenphase, gelingt das Wunder nicht, dann soll die Europa League gerockt werden..

 „Rising Stars“:

Yusuf Demir: Das 17-jährige Offensivtalent sollte in dieser Saison einen weiteren Schritt nach vorne machen. Bleibt der Neo-U21-Teamspieler bei Rapid, dann könnte das Motto “vom Joker zum Stammspieler” lauten. Im Herbst warten viele Spiele auf die Hütteldorfer, Demir brennt darauf, Einsatzminuten und Scorerpunkte zu sammeln.

Leo Greiml: Der Innenverteidiger wurde in der Meistergruppe ins kalte Wasser geschmissen und hat voll überzeugt. Kann Greiml seine starken Leistungen prolongieren, dann wird der kompromisslose 19-Jährige seinen Stammplatz nicht mehr hergeben.

Trainer:

Didi Kühbauer (Vertrag seit Oktober 2018 bis Sommer 2021)

Funktionäre:

Geschäftsführer Sport: Zoran Barisic
Geschäftsführer Wirtschaft: Christoph Peschek
Präsident: Martin Bruckner

Mögliche Aufstellung:

System: 4-2-3-1

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

System-Varianten:

System: 3-5-2

Verletzte: Schobesberger, Dibon, Velimirovic

Aufstellung + Ergebnis 1. Runde im Cup:

5:0-Heimsieg gegen St. Johann im Pongau
Tore: Fountas (3), Kara, Demir

Spielanlage:

In der auf Platz zwei abgeschlossenen Meistergruppe agierte Rapid vorwiegend in einem 352-System, aus einer stabilen Defensive wurde das Umschaltspiel forciert. Gegen die Topgegner in der Liga wird’s da wohl ein “Da capo” geben. In der Vorbereitung wurde das dominantere Auftreten in einer 4231-Formation verfeinert. Mit Kara und dem etwas mehr aus der Etappe kommenden Fountas sorgen aktuell zwei Torjäger für permanente Gefahr.

Prognose Vereinsredakteur:

Gleich im ersten Pflichtspiel wurde mit dem Auswärtssieg in Zagreb eine europäische Gruppenphase fixiert, ein auch wirtschaftlich eminent wichtiges Saisonziel haben die Grünen damit bereits erreicht. Ein Aufstieg gegen KAA Gent und man stünde tatsächlich im Champions League-Play-Off, finanzieller Nebeneffekt wären zusätzliche fünf Millionen Euro. In der Meisterschaft ist das Ziel erneut das Erreichen eines internationalen Startplatzes, im Cup soll der Titeltraum so lange wie möglich am Leben gehalten werden.

Auf Sicht will Rapid wieder die Rolle als erster Salzburg-Jäger einnehmen. Ob das gelingt, wird nicht nur von der Konkurrenz abhängen, sondern auch davon, wie die Dreifachbelastung weggesteckt wird. Erfolgreiches Rotieren ist gefragt, zudem wird wichtig sein, dass Unterschiedsspieler wie Fountas und Neo-Kapitän Ljubicic an Bord bleiben bzw. im Falle eines Abgangs adäquat ersetzt werden können..

Geschützt: So sicherst du dir das gesamte Sport-Angebot von Sky für nur 10€ im Monat