Video enthält Produktplatzierungen

Coca-Cola präsentiert die eBundesliga auf Sky Sport Austria

via Sky Sport Austria

Die krone.at-eBundesliga ist zurück! Der größte FIFA eSport-Bewerb Österreichs geht damit in die dritte Runde und hat mit Coca-Cola einen vielversprechenden Partner mit an Board.

Die Online Qualifikation ist in großen Teilen vorbei und bald werden die Controller auch Offline zum glühen gebracht, bei den Club Event Qualifier der jeweiligen Vereine.

Die Finaltage sind in der Saison 2019/20 an einem Wochenende (01 & 02. Februar) und finden erstmals nicht im Studio44, sondern in der Expedithalle Wien in der Nähe der Ankerbrotfabrik, statt. Am 01. Februar findet der Teambewerb statt, bei dem der Meister des eBundesliga Teambewerbs ermittelt wird. Zusätzlich qualfizieren sich die Top 16 Spieler des Teambewerbs für den Einzelbewerb am 02.Februar.

sa-02-11-tipico-bundesliga

Der Weg zum eBundesliga-Meistertitel ist bekannt und bewährt. Die Teilnahme ist weiterhin kostenlos, gespielt wird mit dem brandneuen EA SPORTS FIFA 20 auf der PlayStation® 4. Die Spielstärken werden im sogenannten 85er-Modus auf dasselbe Niveau gestellt. Der Spielbetrieb sowie das Schiedsrichterwesen werden abermals vom eSport Verband Österreich abgewickelt. Ein Preisgeld von 15.000 Euro wartet auf die besten Spieler, jeweils 5.000 Euro für das beste Team und den besten Einzelspieler, weitere 5.000 Euro werden abgestuft auf weitere Platzierungen im Einzelbewerb aufgeteilt.

Die Finalkader der Teams treffen Anfang Februar in einer neuen Finallocation aufeinander. Die 1912 errichtete Expedithalle am Gelände der ehemaligen Ankerbrotfabrik in Wien-Favoriten galt lange Zeit als einer der größten säulenfreien Räume Europas. Seit dem Ende der Nutzung des Geländes für die Brotherstellung 2009 dient die Halle als Veranstaltungslocation und wurde 2016 generalsaniert. Mit topmodernen Technik- und Lichtelementen wird die Halle in die coolste eSport-Location des Landes verwandelt. In diesem einzigartigen Ambiente duellieren sich die Finalkader der 12 Bundesliga-Klubs am Samstag, 1. Februar 2020 im Meisterschaftsmodus um den krone.at-eBundesliga-Meistertitel 2019/20.

Kampf um Preisgeld und Punkte

Die 16 besten Einzelspieler qualifizieren sich für das große Einzelfinale, das einen Tag später am selben Ort stattfindet. Wie im Vorjahr ist das Einzelfinale als Official Qualifier Teil der EA SPORTS™ FIFA 20 Global Series. Die Spieler können damit neben dem Preisgeld auch wertvolle Punkte für die weltweite FIFA-Rangliste sammeln. Vor allem geht es aber natürlich um den prestigeträchtigen Titel im Einzelbewerb. Gespielt wird wie im Vorjahr im K.o.-Modus mit Hin- und Rückspiel. Die Teilnehmer des Einzelfinales stellen sich Best-of-Bundesliga-Teams zusammen, wobei maximal zwei Spieler je Klub ausgewählt werden dürfen. Neben den spielerischen Fähigkeiten braucht es also auch etwas Talent als „Teamchef“, um jene Mannschaft auszuwählen, die man anschließend zum eBundesliga-Meistertitel im Einzelbewerb führen kann.

Der digitale Meisterteller in FIFA 20 steht auf dem Spiel. Wer sich im Einzel- sowie Teambewerb dieses Jahr den Titel sichert, bleibt abzuwarten. In den letzten 2 Saisonen gab es vier verschiedene Meister (zwei Einzel, zwei Team). Wie im Vorjahr wird Sky Sport Austria auch dieses Jahr wieder als Broadcaster für die eBundesliga an den Start gehen und dabei tatkräftig von Coca-Cola als Sponsor unterstützt. Zu sehen gibt es das ganze LIVE und EXKLUSIV am 01. & 02.Februar auf Sky Sport Austria sowie im Livestream auf skysportaustria.at. Weitere Infos und Gewinnspiele zur eBundesliga findet ihr unter https://www.skysportaustria.at/ebundesliga/