Video enthält Produktplatzierungen

Capitals feiern souveränen Heimsieg über Innsbruck

via Sky Sport Austria

Leader spusu Vienna Capitals besiegte den HC TWK Innsbruck “Die Haie” 5:3 und feierte den fünften Sieg in Folge. Die Wiener führten nach 32 Minuten bereits mit 4:0. Die Tiroler sind schon am Samstag in Szekesfehervar wieder im Einsatz.

Die spusu Vienna Capitals dominierten in den ersten 20 Minuten klar und führten nach 360 Sekunden durch Treffer von Romig und Schneider bereits 2:0. Die Tiroler hingegen brauchten gut zehn Minuten um den ersten Schock zu verdauen und kamen erst gegen Ende des Abschnitts ein bisschen in Schwung.

Die Gäste starteten aber verbessert in das Mitteldrittel, hielten die Partie nun deutlich offener. Doch die Caps zeigten sich durch Holzapfel und DeSousa in Unterzahl weiterhin treffsicher und zogen bis Minute 32 auf 4:0 davon. Die Haie zeigten aber Charakter: Noch im selben Überzahlspiel gelang Alex Lavoie der erste Treffer für den HCI.

Im Schlussdrittel versuchten die Haie dann noch einmal alles, doch die Gastgeber stärkten nun vermehrt die Defensive. Chancen blieben so Mangelware. Die Zeit lief für die Capitals. Spannung kam nochmals kurz auf als Hai Mario Lamoureux in Minute 56 seinem Bruder JP Lamoureux den zweiten Treffer einschenkte. Die Tiroler warfen nun noch einmal alles nach vorne, Andrew Yogan scheiterte nur wenige Augenblicke später knapp. Auf der Gegenseite packte Tessier in Unterzahl mit dem Empty-Net-Treffer den Deckel drauf und sicherte den Caps drei Punkte. Den Schlusspunkt setzten die Haie, Andrew Yogan schloss ein Powerplay zum 3:5 ab.


Erste Bank EIshockey Liga, Runde 29:

Fr, 21.12.2018: spusu Vienna Capitals vs. HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 5:3 (2:0,2:1,1:2)
Referees: BALUSKA, STERNAT; Zuseher: 5.550
Goals 
VIC: Romig (2.), Schneider (6.), Holzapfel (24.), DeSousa (32./sh), Tessier (59./sh/EN)
Goals HCI: Lavoie (33./pp), M. Lamoureux (56.), Yogan (60./pp)

Beitragsbild: GEPA.