99ers besiegen den VSV und melden sich zurück

via Sky Sport Austria

Die Moser Medical Graz99ers feierten gegen den EC VSV am Sonntag vor eigenem Publikum einen ungefährdeten 5:2-Sieg und rückten in der Tabelle bis auf einen Zähler an die siebtplatzierten Adlern heran. Kyle Beach und Oliver Setzinger trafen doppelt.

Das Spiel wog zu Beginn hin und her, Torchancen blieben aber Mangelware. Der erste Treffer gelang schließlich dem EC VSV: Nach einer 2-auf-1-Aktion nützte Dustin Johner seinen eigenen Rebound in Minute zwölf zur Führung. Die Antwort der Steirer folgte aber postwendend durch Kyle Beach im ersten Powerplay – 1:1. Mit der nächsten tollen Aktion legten die Gäste wieder vor: Nach einem Schusspass von Corey Locke fälschte Jan Urbas den Puck unhaltbar zum 2:1 ab. Erneut hatten die 99ers eine Antwort: Oliver Setzinger überraschte Olivier Roy kurz vor der Pause mit einem Schuss. Der Puck flog über die Schulter des Goalies und blieb auf der Linie liegen. Kurtis McLean setzte nach und stocherte den „schwarzen Kobold“ zum Ausgleich über die Linie. Die Referees gaben den Treffer nach Videostudium. Ein frühes Powerplay im zweiten Drittel spielte den Moser Medical Graz99ers in die Hände. Die Steirer erzeugten in Überzahl großen Druck und nahmen den Schwung dann mit. Der nächste Treffer der 99ers war nur eine Frage der Zeit: Zur Halbzeit stellten schließlich Kyle Beach – in Torjägermanier – und Oliver Setzinger mit einem Doppelschlag binnen 98 Sekunden die Weichen auf Sieg. In weiterer Folge hatten die Murstädter Spiel und Gegner stets im Griff. Villach hatte nichts mehr entgegenzusetzen, im Finish traf Oliver Setzinger sogar noch zum 5:2. Auch ein höherer Sieg wäre für die 99ers möglich gewesen.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 41:
So, 08.01.2017: Moser Medical Graz99ers – EC VSV 5:2 (2:2,2:0,1:0)
Referees: SIEGEL/SMETANA; Zuseher: 3319
Tore G99: Beach (14./pp, 30.), McLean (20.), Setzinger (32., 59.)
Tore VSV: Johner (12.), Urbas (18.)

Beitragsbild. Gepa

 

sky-ticket-beitrag-allgemein-2