Video enthält Produktplatzierungen

Höchster EBEL-Sieg für Dornbirn in Zagreb

via Sky Sport Austria

Die Dornbirn Bulldogs siegten in Zagreb mit 10:2. Die Vorarlberger trafen bei ihrem höchsten Sieg in der Erste Bank Eishockey Liga im Mitteldrittel gleich sieben Mal. O’Donnell netzte vier Mal ein.

Mit seinem dritten Tor im Dress der Bulldogs sorgte Verteidiger Juuso Pulli (3.) für die Führung auswärts bei KHL Medvescak Zagreb. Die Vorarlberger fühlten sich in ihrer Favoritenrolle wohl und spielten sich mit sehenswerten Kombinationen immer wieder vor das Tor von Tihomir Filipec, der später im Spiel seinen Kasten für Ivan Mikulic räumen musste.

Die stark dezimierte Mannschaft aus Kroation stemmte sich mit ihren Mitteln erfolgreich gegen die zu verspielten Angriffe der Dornbirner. Chancenlos waren die Kroaten bei einen Blueliner von Kapitän Magnan, den Brodie Dupont (10.) zur 2:0-Führung abfälschte. Weitere Gegentreffer wussten die Kroaten im Startdrittel trotz einer 3:5-Unterzahl zu verhindern.

Nach Seitenwechsel scheiterte Brendan O’Donnell zunächst im Alleingang, ehe der Goalgetter (26.) im zweiten Anlauf nach idealem Zuspiel von Brock Trotter sich für den dritten Bulldogs-Treffer verantwortlich zeigte.

Philipp Pöschmann (32.), Kapitän Olivier Magnan (32.) und Jerome Leduc (33.) machen dann binnen einer Minute das halbe Dutzend voll und die Messe im Dom Sportova war gelesen. Fortan setzte sich O’Donnell (35., 37., 39./sh1) in Szene und erzielte wie bereits gegen den EC Red Bull Salzburg einen Viererpack.

Im Schlussdrittel schrieben die Hausherren erstmals an. Im Powerplay setzte Nik Simsic (42./pp1) den Puck nach Vorarbeit von Tom Zanoski in die Maschen. Dem zehnten Gäste-Treffer durch Henrik Neubauer (45.) setzte Zanoski (52./pp2) selbst entgegen.

Am klaren 10:2-Erfolg der Bulldogs änderte sich nichts mehr und die Bären blieben zum zwölften Mal in Folge ohne Punkte. Auf die Bulldogs, die sich langsam an die Top-6 herantasten, wartet am Sonntag auswärts beim EC-KAC ein weitaus größeres Kaliber als in Zagreb.

Fr, 11.01.2019: KHL Medvescak Zagreb vs. Dornbirn Bulldogs 2:10 (0:2,0:7,2:1)
Referees: BABIC, ZRNIC; Zuseher: 1000
Goals MZA: Simsic (42./pp), Zanoski (52./pp2)
Goals DEC: Pulli (3.), Dupont (10.), O’Donnell (26., 35., 37. 39./sh), Pöschmann (32.), Magnan (32.), Gauthier-Leduc (33.), Neubauer (45.)

Beitragsbild: erstebankliga.at