Video enthält Produktplatzierungen

Innsbrucker Haie ringen Graz99ers im Shootout nieder

via Sky Sport Austria

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ lieferte ein weiteres Comeback, machte bei den Moser Medical Graz99ers einen 3-Tore-Rückstand wett, um schlussendlich im Shootout die Oberhand zu behalten und einen 6:5-Auswärtssieg zu feiern. Die Tiroler, die damit im achten Spiel zum sechsten Mal in die Overtime und anschließend zum zweiten Mal ein Shootout bestritten, feierten ihren dritten Sieg in Serie.

Graz, das vor dem Spiel Greg Squires abgab, verlor zum ersten Mal daheim. Ein Shorthander von Zintis Zusevics zum 4:1 wog Graz zur Mitte des Spiels in Sicherheit – doch die Gäste glichen durch Luis Ludin (33.), Miha Zajc (40.) und John Lammers (51.) aus. David Aslin brachte die Grazer wieder in Führung (52.), die aber nicht mal 40 Sekunden Bestand hatte (Sacha Guimond). Nach einer torlosen Overtime siegten die „Haie“ im Shootout.

fr-18-10-ebel

Fr, 11.10.2019, 19.15 Uhr: Moser Medical Graz99ers – HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 5:6 SO (2:1, 2:2, 1:2, 0:0)
Referees: BALUSKA, STERNAT, Bedynek, Gatol. | Zuschauer: 1.812
Tore G99: Ograjensek (4.), Aslin (16., 52.), King (28.PP1), Zusevics (33.SH)
Tore HCI: Herbert (7.), Ludin (33.), Zajc (40.), Lammers (51.), Guimond (52.), Thörnberg (65.PS)

Beitragsbild: GEPA