Video enthält Produktplatzierungen

KAC erneut mit knappen Derbysieg über VSV

via Sky Sport Austria

Der EC-KAC besiegte im zweiten Kärntner Derby binnen vier Tagen den EC Panaceo VSV knapp mit 2:1. Nick Petersen scorte den entscheidenen Treffer. Die Villacher vergaben zu viele Überzahlmöglichkeiten.

Im 325. Kärntner Derby begannen beide Teams vorsichtig. Das erste Powerplay des Spiels für die Gäste sorgte für den ersten Paukenschlag (8.): Nick Petersen bediente im Slot den freien Stefan Geier, der volley zur Führung ins Eck traf. Die Adler reagierten mit aggressivem Forecheck, Chancen blieben aber vorerst Mangelware.

Auch die ersten numerischen Vorteile ließen die Gastgeber ungenutzt. Gegen Ende des Drittels legten die Rotjacken wieder einen Gang zu, blieben aber im Abschluss harmlos. Nach einer überstandenen Unterzahl gleich zu Beginn nahm sich Kapitän Nikolas Petrik ein Herz, zog von halblinker Position ab und überraschte Lars Haugen mit einem Schuss ins Eck – 1:1. Beflügelt dominierten die Blau – Weißen, drückten den KAC ins eigene Drittel und spielten sich nun mehrere gute Chancen heraus. Der überragende Haugen war jedoch ein ums andere Mal zur Stelle. In den letzten Sekunden wähnten sich die Gastgeber bereits in der Kabine und Petersen nützte eine Unachtsamkeit, völlig allein gelassen, zur Pausenführung zum 2:1.

Im Schlussabschnitt versuchte der VSV vom Beginn an Druck zu machen. Die Klagenfurter waren gezwungen, mehrere Strafen zu ziehen. Der VSV fand jedoch vorerst kein Mittel die kompakte Defensive zu knacken. Wenige Minuten vor dem Ende wanderten reihenweise Akteure der Gäste in die Kühlbox, doch die Adler schafften es auch in mehrminütiger doppelter Überzahl nicht, den Ausgleich zu erzielen. Somit blieb es beim 2:1 für den EC-KAC, die damit auch den dritten Sieg in Folge bejubeln konnte.

Erste Bank Eishockey Liga, Runde 34:
Di, 01.01.2019: EC Panaceo VSV vs. EC-KAC 1:2 (0:1,1:1,0:0)
Referees: M. NIKOLIC, ZRNIC; Zuseher: 4.073
Tor VSV: N. Petrik (25.)
Tore KAC: St. Geier (8./pp), Petersen (40.)

Bild: GEPA