KAC verkürzte im Halbfinale mit Sieg in Salzburg auf 1:2

via Sky Sport Austria
(APA) – Der KAC hat im Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga gegen Red Bull Salzburg auswärts auf 1:2 verkürzt. Die Klagenfurter bezwangen den Titelverteidiger am Sonntag 3:2 und haben am Dienstag vor Heimpublikum die Chance auf den Ausgleich.

Die Gäste gingen im ausverkauften Volksgarten im ersten Drittel durch Pance (3.) und Popovic (12.) zweimal in Führung, Salzburg gelang aber beide Male der Ausgleich. Sondell (5.) und Thomas (19.) trafen jeweils in Überzahl. Im intensiv geführten Mittelabschnitt gab es keine weiteren Tore.

Das Schlussdrittel war dann von vorsichtigerer Spielweise geprägt. 80 Sekunden vor dem Ende sorgte Stefan Geier nach schöner Kombination mit einem Schuss ins Kreuzeck aber doch noch für die Entscheidung in der regulären Spielzeit.

Eine starke Leistung lieferte bei seinem ersten kompletten Play-off-Einsatz KAC-Schlussmann David Madlener ab. “Wir haben gewusst, wenn wir 0:3 in Rückstand geraten, wird es sehr schwer. Wir haben diesen Sieg dringend gebraucht. Die Freude ist sehr groß”, sagte der Vorarlberger im ServusTV-Interview.

(Schluss) zan/gün
sky-ticket-beitrag-allgemein-2