WASHINGTON, DC - APRIL 12: Thomas Vanek #26 of the Columbus Blue Jackets scores a goal on goalie Philipp Grubauer #31 of the Washington Capitals in the third period in Game One of the Eastern Conference First Round during the 2018 NHL Stanley Cup Playoffs at Capital One Arena on April 12, 2018 in Washington, DC. (Photo by Patrick Smith/Getty Images)

Vanek gewinnt mit Columbus auch zweites Play-off-Spiel

via Sky Sport Austria

Washington (APA) – Thomas Vanek und die Columbus Blue Jackets haben auch das zweite Play-off-Spiel der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL gewonnen. Bei den Washington Capitals musste man erneut in die Verlängerung und feierte am Ende einen 5:4-Erfolg. Vanek blieb diesmal ohne Scorerpunkt. Nach zwei Auswärtssiegen kann Columbus nun in zwei Heimpartien die “best of seven”-Serie bereits für sich entscheiden.

Raffl verliert mit den Flyers

Die Philadelphia Flyers mit dem Kärntner Michael Raffl sind gegen die Pittsburgh Penguins wieder in Rückstand geraten. In ihrem ersten Heimspiel der “best of seven”-Serie mussten sich die Flyers dem Titelverteidiger mit 1:5 geschlagen geben.

Sidney Crosby (11.), Derick Brassard (23./PP), Jewgenij Malkin (27./PP) und Brian Dumoulin fünf Sekunden später schossen die Penguins bis zur 27. Minute 4:0 in Führung. Mann des Tages war einmal mehr Superstar Crosby mit einem Tor und drei Assists.

Artikelbild: Getty

ticket-beitrag-ebel-finale-6-17-04-2018