Video enthält Produktplatzierungen

Youngstar Paul Huber bringt Salzburg auf die Siegerstraße

via Sky Sport Austria

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EC-KAC mit 4:1 und holte damit den ersten Heimsieg der Saison gegen die Kärntner.

Beide Teams zeigten ein überaus sehenswertes Top-Spiel, das im Mittdrittel mit drei Salzburger Toren entschieden wurde. Dabei zeigte der 19-jährige Paul Huber erneut mit einem Tor und einem tollen Assist für Peter Hochkofler auf. Während KAC-Verteidiger Petter Hansson mit seinem ersten Saisontor für den zwischenzeitlichen Ausgleich sorgte, traf Ex-NHL-Akteur Connor Brickley per Shorthander zum 3:1.

Die Partie blieb bis zum Ende hart umkämpft, JP Lamoureux verhinderte einige Male den Anschlusstreffer. 17 Sekunden vor Schluss fixierte Bud Holloway mit einem Empty-Net-Tor den 4:1-Endstand. Die Red Bulls haben weiterhin vier Punkte Vorsprung auf Wien und können sich am Freitag beim Gastspiel in Ungarn aus eigener Kraft Platz eins und die Teilnahme an der Champions Hockey League sichern. Der KAC hat zwei Runden vor dem Ende der ersten Grunddurchgangsphase zwar sechs Punkte Vorsprung auf Rang sechs, ist aber noch nicht fix für die Pick Round qualifiziert.

Erste Bank Eishockey Liga, 42. Runde:
So, 19.01.2020: EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 4:1 (0:0, 3:1, 1:0)
Referees: M. NIKOLIC, SMETANA, Kaspar, Schauer; 3.211 Zuschauer
Tore Salzburg: P. Huber (24.), Hochkofler (31.), Brickley (38./SH), Holloway (60./EN)
Tor Klagenfurt: Hansson (29.)

21-01-skypl-chelsea-vs-arsenal

Beitragsbild: GEPA