Video enthält Produktplatzierungen

Znojmo stürmt mit Kantersieg ins Playoff

via Sky Sport Austria

Der HC Orli Znojmo gewann am Dienstag bei den Dornbirn Bulldogs mit 8:1. Die Tschechen legten bereits im ersten Drittel mit drei Toren den Grundstein zum Erfolg. Nach dem Verpassen des Playoffs im Vorjahr schaffte Znojmo damit wieder den Einzug ins Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga, die Vorarlberger haben hingegen keine Chance mehr.

Auch im letzten Heimspiel der Qualifikationsrunde „lebte“ für die Bulldogs noch die Chance auf ein Play-off-Ticket. Die Gäste aus Znojmo benötigten im Messestadion einen Punktegewinn für die Post-Season. Die Anfangsminuten brachten gleich viel Tempo und Chancen auf beiden Seiten, ein Abtasten gab es nicht. Die Hausherren boten bei zwei Überzahlmöglichkeiten sehenswerte Spielzüge, vergaben aber hochkarätige Chancen auf die Führung. Besser machten es die Gäste bei ihrem ersten Powerplay, Alan McPherson (9./pp1) traf zum 0:1. Erik Nemec (10.) machten den Doppelschlag 36 Sekunden später perfekt, worauf DEC-Coach Dave MacQueen früh sein Time-Out nahm. Dornbirn wankte und hatte bei einem Stangenschuss Glück, musste aber dennoch vor dem ersten Seitenwechsel das 0:3 durch David Bartos (17.) hinnehmen.

Zu Beginn des Mittelabschnitts feierte Rasmus Rinne ein Comeback im DEC-Tor. Die Bulldogs warfen nun alles nach vorne und fuhren wütende Angriffe aufs Gäste-Tor, doch Tomas Halasz zeigte unglaubliche Saves. Gegen den abgefälschten Gewaltschuss von Thomas Vallant (30.) hatte aber auch er keine Abwehrchance. Die Vorarlberger stürmten nun ohne Rücksicherung, was den Tschechen naturgemäß viel Raum für schnelle Konter bot. CJ Stretch (37.) konnte einen solchen mitten in der DEC-Drangperiode zum vorentscheidenden 1:4 nützen. Nun war beim DEC die „Luft endgültig draußen“ und die Gegenwehr gebrochen. Im Schlussdrittel war daher Schaulaufen der Gäste angesagt, die schließlich noch für ein deutliches Score sorgten.

Capitals feiern achten Sieg in der Pick Round

06-03-cl-psg-manutd

Beitragsbild: Blende47

Quelle: www.erstebankliga.at