Emeka Eze: Nicht nur im Sturm eine Wucht

via Sky Sport Austria

SK Sturm Graz-Stürmer Emeka Eze konnte nun in der tipico Bundesliga zwei Mal hintereinander seine Salto-Künste unter Beweis stellen. Der Nigerianer netzte jeweils im Auswärtsspiel in Altach und im Heimspiel gegen den Wolfsberger AC. Nach jedem Treffer packt der 22-Jährige nämlich beim Torjubel seinen Salto aus. Im Sky-Interview spricht er über sein Markenzeichen, die schwere Verletzung im Frühjahr und seine Fortschritte im Deutschkurs.

“Ich mache diesen Jubel, seit ich begonnen habe Fußball zu spielen. Ich habe schon als Kind immer einen “Flick-Flack” geschlagen. Eigentlich mache ich das immer schon.”, so der Mittelstürmer im Sky-Interview.

Nach seinem Wadenbeinbruch im April hatte er Zeit, seine Deutschkenntnisse aufzubessern: “Deutsch ist so schwierig für mich, soll ich es versuchen? Tor, Tormann, ‘Bitte ein Wasser’, ‘Halt die Goschn.'”.

Video enthält Produktplatzierungen