INNSBRUCK,AUSTRIA,11.MAY.18 - SOCCER - Sky Go Erste Liga, FC Wacker Innsbruck vs SV Ried. Image shows head coach Thomas Weissenboeck (Ried). Photo: GEPA pictures/ Mathias Mandl

Thomas Weissenböck bleibt Ried-Trainer

via Sky Sport Austria

(APA) – Thomas Weissenböck bleibt auch in der kommenden Saison Trainer der SV Ried. Das beschlossen die Innviertler, die den Aufstieg in die Bundesliga verpasst hatten, am Mittwoch im Rahmen einer Präsidiumssitzung. Über die genaue Dauer des Vertrags für Weissenböck wurden keine Angaben gemacht. Der 46-Jährige hatte im April die Nachfolge von Lassaad Chabbi angetreten.

„Thomas Weissenböck hat in den vergangenen Wochen als Cheftrainer eine sehr gute Arbeit geleistet, was auch sein Punkteschnitt von 2,0 klar zeigt. Er hat es sich deshalb verdient, weiterhin als Cheftrainer der SV Guntamatic Ried zu arbeiten“, erklärt SVR-Manager Fränky Schiemer. „Wir werden weiterhin verstärkt Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Profi-Mannschaft einbauen. Auch dafür ist Thomas Weissenböck der perfekte Mann.“

„Die Bestellung von Thomas Weissenböck als Cheftrainer der SV Guntamatic Ried wurde in der Präsidiumssitzung am Mittwoch einstimmig beschlossen. Sie steht auch für die nachhaltige Förderung von jungen Talenten aus der Wenzel Schmidt Akademie“, sagt Roland Daxl, Geschäftsführer der SV Ried Fußball GmbH und SVR-Finanzvorstand.

„Ich freue mich sehr darüber, dass mir der Verein das Vertrauen weiterhin entgegenbringt. Ich stelle mich gerne der Herausforderung, dem Verein in dieser schwierigen Phase zu helfen. Wir werden sehr bald wissen, wie der Betreuerstab und auch der Kader aussehen werden. Dann können wir uns weitere Gedanken machen. Wir möchten uns in dieser Saison so gut wie möglich etablieren“, betont SVR-Cheftrainer Thomas Weissenböck.

abl-finals-06-06

Schiemer bleibt bei der SV Ried

Stimmen: SV Ried

Beitragsbild: GEPA