Wacker Innsbruck: Toptorjäger Eler geht, Dedic kommt

via Sky Sport Austria

(APA) – Wacker Innsbruck muss im Kampf um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga ohne Topstürmer Patrik Eler auskommen. Der Torschützenkönig der vergangenen Erste-Liga-Saison (24 Treffer) wechselte am Donnerstag zum französischen Zweitligisten AS Nancy. Als Ersatz nahmen die Tiroler den 48-fachen slowenischen Nationalspieler Zlatko Dedic unter Vertrag.

“Patrik ist an uns herangetreten und hat um den Wechsel gebeten. Wir haben alles versucht, um ihn in Tirol zu halten, aber Frankreich ist für ihn finanziell und sportlich eine zu große Chance, die wir ihm nicht verwehren wollen”, erklärte Wackers General Manager Alfred Hörtnagl. Über die Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Der 26-Jährige hatte in seiner Premierensaison bei Wacker voll eingeschlagen und sich deshalb am Ende auch über die Auszeichnung als bester Spieler der Saison freuen dürfen.

Dedic kommt ablösefrei

Dedic war ablösefrei und unterzeichnete einen Einjahresvertrag samt Option. Der 32-jährige Angreifer war neben seiner Heimat auch lange Jahre in Italien (Parma, Empoli, Cremonese, Frosinone, Piacenza) und Deutschland (VfL Bochum, Dynamo Dresden, FSV Frankfurt, SC Paderborn) tätig. In der Serie A brachte er es auf 16 Spiele, in der deutschen Bundesliga auf 27 Matches. “Er hat bewiesen, dass er torgefährlich ist und für jedes Team eine Bereicherung sein kann”, sagte Hörtnagl.

Bild: Getty Images