A1 eSports League Austria: eSport kehrt zurück ins Wiener Gasometer

via Sky Sport Austria

Am 15. Juni 2019 werden die Finalspiele der A1 eSports League Austria Season 3 – RISE OF THE LEGENDS im Wiener Gasometer ausgetragen. Die Teilnehmer messen sich in den Spielen Clash Royale, rFactor 2, Super Smash Bros. Ultimate und League of Legends, um am Ende als Sieger aus der Halle zu treten. Mit über 4.000 Teilnehmern, 300 Stunden Live-Content und 68.000 Euro Preisgeld gilt die A1 eSports League als die größte eSports Liga in Österreich.

Bereits vor über zehn Jahren war das Wiener Gasometer die auserwählte Location für große eSport Events wie der Intel Friday Night Games. Dieses Jahr werden die Hallen für ein Wochenende wieder die Heimat von hunderten Spielern aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg, die in digitalen Wettkämpfen gegeneinander antreten. Die A1 Telekom Austria und skilled Events und Media GmbH haben es sich als Organisatoren gemeinsam zur Aufgabe gemacht, ein massentaugliches Event für alle Gaming und eSport Fans aufzuziehen, das für jeden Besucher ganz besondere Highlights zu bieten hat. „Die Besucher sollen auch in Wien eine mitreißende Stimmung wie bei den großen, internationalen eSport Events, wie etwa in Katowice, miterleben können. Das gemeinsame Mitfiebern und gegenseitige Anfeuern ist ein essenzieller Bestandteil des eSports“, so Manuel Haselberger, Projektleiter bei skilled.

Ein Event für alle Gaming und eSport Fans

Die erwarteten 1.000 Besucher, die beim Finalspiel der A1 eSports League Austria mitfiebern werden, dürfen sich nicht nur über fesselnde Wettkämpfe freuen: A1 und skilled bieten den Gästen zusätzlich ein breites Rahmenprogramm. „Wir möchten natürlich, dass sich die eSport-Begeisterten und deren Begleitungen auch rund um den Wettkampf amüsieren können. Hands-on Stationen und Community-Turniere gehören deshalb selbstverständlich zum Unterhaltungsprogramm“, sagt Stefan Baloh, Geschäftsführer von skilled. Als Programmpunkt wird daher, neben den Free Gaming-, Event- und Fun Areas, wo Arcade Flipper, ein VR Playground, Fotoboxen und vieles mehr zum Ausprobieren bereitstehen werden, auch musikalische Unterhaltung geboten. Am Nachmittag startet Musikproduzent und Multiinstrumentalist filous, um die Menge mit seinen Tracks einzustimmen. Am späteren Abend tritt der österreichische Rapper DAME, der vor allem für seine Songs über Games bekannt wurde, vor dem League of Legends Finale auf und wird die Stimmung weiter anheizen.

Das Wiener Gasometer als Kult-Location

Bereits vor zehn Jahren holte skilled die ersten großen eSport Events nach Wien. Damals pilgerten für das Finale der ESL Pro Series Alpen 2009 um die 2.000 Besucher ins Gasometer, um ihre Teams anzufeuern. Schon da galt dieses Event als Vorreiter im Bereich eSports; mit der A1 eSports League Austria soll dem aber noch eines draufgesetzt werden. „Die Kombination von Gasometer und eSport passt für uns einfach gut zusammen. Deshalb möchten wir weiter auf diese Eventlocation setzen und sie in der eSport-Szene etablieren“, so Baloh. Vor zehn Jahren spielte man dort noch Games wie Warcraft 3 und Counter-Strike: Source, dieses Jahr wird man als Besucher bei Wettkämpfen in Clash Royale, rFactor 2 und Super Smash Bros. Ultimate mitfiebern können. Den Höhepunkt wird am Ende das Finalspiel von League of Legends bilden, bei dem das Siegerteam 5.000 Euro gewinnen und ihren Triumph als Legenden feiern kann.

05-06-abl-finale-3-gmunden-kapfenberg

Beitragsbild: A1 eSports/Gela Rachinger.