Alle Neuerungen bei FIFA 19 im Überblick

via Sky Sport Austria

Am Freitag hat das lange Warten auf FIFA 19 für alle e-Sports-Enthusiasten ein Ende. FIFA Zocker dürfen sich auf einige kleinere und größere Neuerungen freuen, wir haben die wichtigsten für euch zusammengestellt:

Champions- und Europa League

Die UEFA Champions- und Europa League wurden stark in den Karrieremodus, die Journey und ins FIFA Ultimate Team intigriert. Mit dem eigenen Champions League Modus im Hauptmenu kann man seine eigene CL-Saison erstellen. Des Weiteren wird es sogar eigene CL-Karten im Ultimate Team geben. Diese werden teilweise durch gute CL-Leistungen upgedated, oder es werden eigene Karten für gute Leistungen vergeben.

Neue Liga-Rechte

Serie A, Chinese Super League, FIFA Frauen WM. Seit langem wollten FIFA-Fans die echte „Serie A“ erleben, nicht die „Calcio A“ wie sie aus Rechtlichen Gründen genannt wurde. Auch das Interesse an der Chinesischen Super League wächst weiterhin beständig, u.A. durch Neuzugänge wie Hulk, Paulinho, Oscar oder Yannick Carrasco. Außerdem kann man in Zukunft die Frauen Fußball WM spielen, wenngleich bislang nur im Journey-Modus als Kim Hunter. Ob der Modus auch anderweitig Spielbar sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Neuerungen im Gameplay

Timed Finishing ist eine der größten Gameplay-Neuerungen des Jahres. Früher hieß es einfach aufs Tor schießen und auf ein Tor hoffen, jetzt gibt es eine Skill basierte Schussvariante: Man initiiert das Timed Finishing mit dem ersten Knopfdruck auf den Schussbutton, sobald der Spieler dann den Ball trifft, betätigt man ein zweites Mal die Schusstaste. Je besser dieser Schuss getimed ist, desto höher ist die Chance auf ein Traumtor. Um die Funktion zu lernen, kann man im Pausemenü eines Spiels unter dem Reiter „Trainer“ die Einstellung vornehmen, einen Balken über dem Spieler zu haben um nachvollziehen zu können, wie gut der Schuss getimed war. Pflicht ist diese Funktion allerdings nicht, man kann auch weiterhin einfach den Schussbutton drücken und auf das Beste hoffen.

Ballannahme

EA hat sich dieses Jahr einiges zu Thema Spieldynamik einfallen lassen. Einige neue Moves wurden eingebaut, um die Spieler mit der ersten Ballberührung richtig einrichten zu können. So kann man den Ball entweder direkt „aufgaberln“, mit der Ferse in eine bestimmte Richtung mitnehmen, oder mit Technikern wie etwa Neymar sehr anspruchsvolle Skillmoves einbauen.

Zweikämpfe

Die Zweikämpfe wurden für FIFA 19 stark überarbeitet, wodurch ein realistischeres Spielgefühl vermittelt werden soll. Es ist nicht mehr nur der Defense Statt des jeweiligen Spielers ausschlaggebend, sondern es fließen mehrere Faktoren wie Physis, Positionierung zum Ball und Laufrichtung in die Zweikämpfe mit ein, wodurch sie deutlich unberechenbarer werden.

Dynamic Tactics

In FIFA19 stehen den Spielern endlos viele Möglichkeiten zum Thema Taktik bereit. Nicht nur, dass es neue Aufstellungen gibt, es wurde auch am dynamischen Taktiksystem gefeilt. So kann man nun vier Verschiedene Spielstile (Ultra Defensive, Defensive, Attack & Ultra Attack) frei einrichten und während des Spiels einfach abrufen. Unter anderem kann man auch entscheiden, wie die Mannschaft im jeweiligen Modus attackiert bzw verteidigt.

Journey

Neben Alex Hunter sind auch die Charaktere Danny Williams und Kim Hunter spielbar. Alex Hunter beispielsweise ersetzt Superstar Cristiano Ronaldo bei Real Madrid, mit Kim Hunter kann man hingegen an der Frauen-WM teilnehmen. Auch die neu integrierte UEFA Champions League spielt neuerdings eine große Rolle im Journey-Modus.

Kickoff Mode

Eine komplette Neuheit ist EA Sports im Anstoß Modus gelungen. So kann man nun endlich im „No Rules“ Modus seinen Blutgrätschen freien Lauf lassen. Außerdem gibt es Modi wie “Long Range”, in dem Tore innerhalb des Strafraums einen Punkt bringen, außerhalb des Strafraums zwei Punkte. In “Headers & Volleys” sind – wie der Name schon sagt – nur Volleys und Kopfbälle erlaubt. Der Survival Modus ist vielen bereits aus FIFA STREET bekannt, für jedes geschossene Tor verliert man einen Spieler. Im „First to“ Modus gewinnt derjenige, der zuerst die vorgegeben Anzahl an Toren schießt. Alle Spiele werden erstmals auch in Statistik-Form gebracht und sind frei einsehbar. Alles in Allem ein schöner und gut überarbeiteter Funmodus für gemütliche Partien unter Freunden.

Alles in allem ist EA mit dem neuen FIFA – besonders im Vergleich zu den Entwicklungen der letzten Jahre – doch ein recht großer Wurf gelungen. Nicht nur die Verfeinerung und Weiterentwicklung des Gameplays fruchtet, auch die neuen Spielmodi sind eine willkommene Abwechslung für jeden FIFA-Pro und möchtegern.