Europa League: Manchester locker im Achtelfinale

via Sky Sport Austria

SID – Der englische Fußball-Rekordmeister Manchester United ist locker ins Achtelfinale der Europa League eingezogen. Die Mannschaft von Teammanager José Mourinho gewann das Zwischenrunden-Rückspiel beim zehnmaligen französischen Champion AS Saint-Étienne 1:0 (1:0), das Hinspiel in der Vorwoche hatten die Briten bereits klar mit 3:0 gewonnen.

Der 19-malige türkische Meister Fenerbahce Istanbul hingegen schied gegen den russischen Vertreter FK Krasnodar aus. Nach der 0:1-Hinspielniederlage kam Fenerbahce vor heimischer Kulisse nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Fedor Smolow (8.) traf für Krasnodar, Souza (42.) erzielte den Istanbuler Ausgleich.

Manchester ging in dem Spiel unter der Leitung des deutschen Schiedsrichters Deniz Aytekin durch den ehemaligen Dortmunder Henrich Mchitarjan (17.) früh in Führung, machte dann aber nur noch wenig für das Spiel. Schweinsteiger, von Mourinho in der Hinrunde noch nicht für die Europa League nominiert, wurde in der 62. Minute eingewechselt und kam zu seinem dritten Einsatz in diesem Jahr. Kurz darauf sah United-Verteidiger Eric Bailly die Gelb-Rote Karte (63.).

 

Beitragsbild: Getty Images