SOCHI,RUSSIA,27.SEP.19 - MOTORSPORTS, FORMULA 1 - Grand Prix of Russia, Sochi Autodrom, free practice. Image shows Charles Leclerc (MON/ Ferrari). Photo: GEPA pictures/ XPB Images/ Moy - ATTENTION - COPYRIGHT FOR AUSTRIAN CLIENTS ONLY

Leclerc wird nach Motorenwechsel in Brasilien rückversetzt

via Sky Sport Austria

Ferrari-Jungstar Charles Leclerc muss für den kommenden Formel-1-Grand-Prix von Brasilien am Sonntag (18.05 Uhr live auf Sky Sport 2 HD) eine Rückversetzung in der Startaufstellung in Kauf nehmen. Am Boliden des 22-Jährigen wird in Sao Paulo ein neuer Antriebsstrang installiert, erklärte Teamchef Mattia Binotto in einer Rennvorschau am Dienstag. Das hätte eine Startplatzstrafe zur Folge.

17-11-formel-1-gp-von-brasilien

Leclercs Antriebseinheit sei beim jüngsten Rennwochenende in Austin schon am Samstag beschädigt worden, sagte Binotto. Daher hätte der Monegasse im Grand Prix mit einem leistungsschwächeren Motor auskommen müssen. “Wir sollten zurück auf unserem normalen Leistungsniveau sein”, meinte der Ferrari-Teamchef vor dem vorletzten WM-Lauf.

Interessante Aussage von Verstappen

Red-Bull-Pilot Max Verstappen hatte nach dem Rennen in Austin mit Aussagen über die überraschend niedrige Höchstgeschwindigkeit von Ferrari für Aufstehen gesorgt. “Das bekommst du, wenn du aufhören musst zu schummeln”, sagte der Niederländer damals in Anspielung auf Spekulationen über einen möglichen Trick der Italiener bei der Benzineinspritzung. Verstappen liegt in der WM-Wertung 14 Punkte hinter dem drittplatzierten Leclerc auf Rang vier.

Die Cockpits für 2020 im Überblick – nur Williams sucht noch

(APA)

Bild: GEPA