AUSTIN, TX - OCTOBER 19: Marcus Ericsson of Sweden and Sauber F1 walks in the Paddock after practice for the United States Formula One Grand Prix at Circuit of The Americas on October 19, 2018 in Austin, United States.  (Photo by Mark Thompson/Getty Images)

Sauber-Pilot Ericsson startet 2019 in der IndyCar-Serie

via Sky Sport Austria

Der schwedische Formel-1-Pilot Marcus Ericsson sucht in der kommenden Saison sein Glück in der US-Rennserie IndyCar. Wie das Team Schmidt Peterson am Dienstag mitteilte, wird der 28-Jährige das Cockpit des schwer verunglückten früheren DTM-Piloten Robert Wickens übernehmen.

Ericsson bestritt seit 2014 insgesamt 95 Formel-1-Rennen, nach vier Jahren als Stammfahrer beim Schweizer Sauber-Rennstall muss er sein Cockpit 2019 für Ferrari-Protege Antonio Giovinazzi (Italien) räumen. Ericsson bleibe trotz seines Engagements in den USA Ersatzfahrer bei Sauber, teilte Schmidt Peterson mit.

Der Kanadier Wickens war Ende August beim IndyCar-Lauf auf dem Ponoco Raceway in Pennsylvania schwer verunglückt. In der vergangenen Woche gab der 29-Jährige bekannt, seit dem Unfall querschnittsgelähmt zu sein.

Beitragsbild: Getty Images

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen