Video enthält Produktplatzierungen

VIDEO: Vettel dreht sich und verursacht Unfall

via Sky Sport Austria

Während Charles Leclerc einen fantastischen Start-Ziel-Sieg in Monza feiert, schlittert Sebastian Vettel erneut in ein Debakel.

Ausgerechnet beim Ferrari-Heimspiel in Italien läutet der Monegasse die Wachablöse bei der Scuderia ein. Der 21-Jährige legt eine Woche nach seinem Premieren-Sieg seinen zweiten Karriere-Triumph nach – damit überholt der Youngster den Deutschen auch in der WM-Wertung. Auf Max Verstappen, der in Monza Achter wird, fehlen nur noch drei Punkte.

Vettel im Interview nach Rennende

Video enthält Produktplatzierungen

Für Vettel setzt es in Monza den nächsten Tiefschlag: Ausgerechnet auf der Strecke seines ersten Grand-Prix-Sieges (2008 im Toro Rosso) landet der vierfache Weltmeister nach einem fehlerhaften Rennen nur auf Rang 13. Erst dreht sich der 32-Jährige in Runde sieben in der Variante Ascari, anschließend berührt er Lance Stroll bei der Rückkehr auf die Strecke. Dafür kassiert Vettel obendrein auch noch eine zehnsekündige Stop-and-Go-Strafe.

“Eine kleine Unachtsamkeit, und schon hatte ich das Auto verloren. Da war klar, dass der Zug abgefahren ist”, sagt der Deutsche und fügt selbstkritisch hinzu: “Dann wollte ich zurück auf die Strecke. In der Situation habe ich nichts gesehen, das habe ich auch nicht gut gemacht.”

Die Renn-Highlights

Video enthält Produktplatzierungen

Leclerc holt ersten Ferrari-Sieg in Monza seit 2010

Die neuesten Sport-News